© Dietmar Mathis

Erster österreichweiter Schulskitag

Am 14. Dezember laden Seilbahnen in ganz Österreich erstmals zu einem gemeinsamen kostenlosen Skitag ein. Auch in Vorarlberg gehen Schüler:innen ab der  5. Schulstufen auf die Piste.

Am 14. Dezember 2022 gibt es erstmals in ganz Österreich einen kostenlosen Schulskitag. Mit dieser nationalen Initiative organisiert der Fachverband der Seilbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) in Zusammenarbeit mit den Skigebieten für alle Schüler:innen ab der 5. Schulstufe einen Gratis-Schulskitag. In allen neun Bundesländern sollen die Schüler:innen Spaß an der Bewegung im Freien und damit auch Lust auf eine gemeinsame Wintersportwoche in der weißen Bergwelt bekommen. In Vorarlberg können die Klassen am Bödele, in Damüls, am Golm, in Laterns, in Lech-Zürs am Arlberg, in der Silvretta Montafon sowie am Sonnenkopf auf die Piste gehen. Noch bis zum 2. Dezember können sich die Schulen anmelden – die Informationen dazu gibt’s unter www.tinyurl.com/Schulskitag

„Mit der österreichweiten Aktion setzen wir ein starkes Zeichen für das gemeinsame Erlebnis Skifahren, für den Nachwuchs und damit auch für die Zukunft des Wintersports“, unterstreicht der Vorarlberger Fachgruppenobmann Dr. Andreas Gapp die Bedeutung der Initiative. Der 14. Dezember bildet damit den ersten Höhepunkt der Vorarlberger Schulskitage, denn mit #Schifahra können die Vorarlberger Schüler:innen der 3. bis 6. Schulstufe weitere Schulskitage verbringen. „Mehr als 5.000 solcher #Schifahra-Skitage sind für diese Saison schon zusätzlich zum Österreichischen Schulskitag gebucht“, freut sich Gapp über das große Interesse am Wintersport. 

Weitere Newsmeldungen

Energiepaket im Nationalrat beschlossen

WKÖ intensiviert Mitgliederservice zum Thema Energie

wko.at/energie mit umfassenden Informationen zu Energiefragen – Energiemonitor mit tagesaktuellem Überblick zur Energie-Preisentwicklung – Bereits rund 150.000 Zugriffe

25.11.2022
Mehr lesen
Direktor Christoph Jenny

Neues Format: „Eltern.Talk zur Lehre“

Die Abteilung Lehrlingsstelle – Ausbildungsservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg (WKV) startet ein neues Informations- und Veranstaltungsformat speziell für Eltern, weil sie die wichtigsten Berater bei der Wahl des weiteren Bildungsweges von Jugendlichen sind. 

25.11.2022
Mehr lesen
Die Arbeitsmarktreform jetzt angehen

Die Arbeitsmarktreform jetzt angehen

Der Fachkräftemangel ist längst zu einem Arbeitskräftemangel geworden – daher gilt es sämtliche Potenziale zu heben, unter anderem durch mehr Beschäftigungsanreize. Über dieses Ausschöpfen der Möglichkeiten konnte ich mich diese Woche mit Arbeitsminister Martin Kocher und Wirtschaftslandesrat Marco Tittler in einem intensiven Gespräch bei ihrem Besuch in der Wirtschaftskammer Vorarlberg austauschen. Ein wichtiger Aspekt dabei ist sicherlich, die Menschen länger im Arbeitsprozess zu halten. Eine Reform des Steuersystems - z.B. aussetzen des Pensionsversicherungsbeitrags - könnte ältere Beschäftigte motivieren, eben länger im Job zu bleiben. Steuerliche Anreize brauchen aber auch die Teilzeitbeschäftigten, hier vor allem Frauen.

24.11.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht