© WKV

Augenoptiker:innen trafen sich mit Augenärzt:innen zum Austausch

Vorarlbergs Augenoptiker:innen trafen sich mit den heimischen Augenärzt:innen zum Austausch. Ziel soll eine engere Zusammenarbeit sein, um die Bedürfnisse der Kund:innen noch zielgerichteter erfüllen zu können.

Am 22. September trafen sich rund vierzig Optiker:innen und Augenärzte zum Netzwerken in der Postgarage in Dornbirn. Denn seit jeher arbeiten die beiden Berufsgruppen in einem symbiotischen Verhältnis zusammen. „Wenn sich die „Menschen“ hinter den Leistungen kennen, ist es leichter zielgerichteter miteinander zu arbeiten, um auf die Bedürfnisse der Kund:innen und Patient:innen einzugehen“, sind sich Simon Bitsche, Obmann der Innung der Gesundheitsberufe, und Dr. Martin Tschann, Fachgruppenobmann der Augenärzt:innen einig. Denn das oberste Ziel müsse stets das Wohlbefinden und die Zufriedenheit der Kund:innen beziehungsweise Patient:innen sein. Neben der Möglichkeit zum Austausch gab es fachlichen Input von Raphael Bechter. Der Low Vision- und Hilfsmittelberater des Blinden- und Sehbehindertenverband Vorarlberg informierte in seinem Vortrag über vergrößernde Sehhilfen.

Weitere Newsmeldungen

Energiepaket im Nationalrat beschlossen

WKÖ intensiviert Mitgliederservice zum Thema Energie

wko.at/energie mit umfassenden Informationen zu Energiefragen – Energiemonitor mit tagesaktuellem Überblick zur Energie-Preisentwicklung – Bereits rund 150.000 Zugriffe

25.11.2022
Mehr lesen
Direktor Christoph Jenny

Neues Format: „Eltern.Talk zur Lehre“

Die Abteilung Lehrlingsstelle – Ausbildungsservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg (WKV) startet ein neues Informations- und Veranstaltungsformat speziell für Eltern, weil sie die wichtigsten Berater bei der Wahl des weiteren Bildungsweges von Jugendlichen sind. 

25.11.2022
Mehr lesen

Erster österreichweiter Schulskitag

Am 14. Dezember laden Seilbahnen in ganz Österreich erstmals zu einem gemeinsamen kostenlosen Skitag ein. Auch in Vorarlberg gehen Schüler:innen ab der  5. Schulstufen auf die Piste.

24.11.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht