Zollabwicklung neu: Optimaler Zeitpunkt, um durchzustarten

Mit der heutigen Landes-Pressekonferenz zur „Zollabfertigung neu“ haben Land Vorarlberg, Finanzministerium und Zollverwaltung den Startschuss zu einer umfangreichen Erneuerung und damit einhergehenden erheblichen Erleichterungen für die exportorientierte Vorarlberger Wirtschaft gegeben.

Es ist besonders erfreulich – sowohl für den gesamten Wirtschaftsstandort Vorarlberg als auch die staugeplagte Bevölkerung – dass mit der heute angekündigten „Zollabfertigung neu“ auf vielen Ebenen zukunftsfitte und dem modernen Stand der heimischen Wirtschaft entsprechende Lösungen in Sachen Zollabwicklung und Güterverkehr auf die Beine gestellt werden. „Es ist mehr denn je Zeit, kräftige Investitionen zu tätigen, den Standort weiter zu ertüchtigen und damit unsere Wettbewerbsfähigkeit weiter zu stärken“, betont Michael Tagwerker, Spartengeschäftsführer Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Vorarlberg.  

Den Erfordernissen der heimischen Wirtschaft und insbesondere der Transportwirtschaft werde mit den angekündigten umfassenden Neuerungen und Effizienzsteigerungen – darunter etwa ein breit angelegter Digitalisierungsprozess an allen Zollstellen sowie längst überfällige bauliche Maßnahmen am Zollstandort Wolfurt – entsprochen, führt Tagwerker aus: „Die angekündigten Maßnahmen sparen unserer exportorientierten Wirtschaft nicht nur viel Zeit und Geld. Durch die zu erwartende weitere Auffächerung des Verkehrsaufkommens sollten damit auch die Staus vor allem im Umfeld des Zollamts Geschichte sein. Das bringt auch eine Erleichterung für die im unteren Rheintal ansässige Bevölkerung mit sich.“ 


Weitere Newsmeldungen

Checkliste als Chance für die benötigte Energiewende

Die von der Wirtschaftskammer Vorarlberg herausgegebene Checkliste „Energieeffizienz – Tipps für Unternehmen“ dient als praxisnaher Leitfaden zur Unterstützung von Umsetzungsmaßnahmen in Vorarlberger Unternehmen - um energieeffizienter und damit zukunftssicher zu werden.

31.1.2023
Mehr lesen

Industrie-Konjunktur: Aufschwung lässt auf sich warten

Fazit der aktuellen Konjunkturumfrage für das 4. Quartal 2022: Die Stimmung in der Vorarlberger Industrie ist weiter getrübt – die Ergebnisse in den einzelnen Branchen sind aber uneinheitlich. Der Geschäftsklima-Index – das ist der Mittelwert aus der aktuellen Geschäftslage und der Einschätzung der Geschäftslage in sechs Monaten - ist leicht gestiegen, von zuletzt -10,4 auf +0,2 Prozentpunkte.

30.1.2023
Mehr lesen

V.E.M.-Diplom-Verleihung: Personal Leadership

In diesem Jahr wurden acht V.E.M.-„Personal Leadership Diplome“ im Gasthaus Krone in Hittisau verliehen.

26.1.2023
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht