Richard Zünd
© Sternen Hotel Betriebs GmbH

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN - #schaffenwir

Grüne Auszeit unter den Sternen - Richard Zünd, Sternen Hotel

Als umweltbewusster Tourismusbetrieb steht das Sternen Hotel mit Direktor Richard Zünd für einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt.

Im Sommer vor zehn Jahren wurde in Wolfurt ein Hotelbetrieb gegründet, der mitten im Ort grüne Akzente setzt. Es war mir dabei von Anfang an ein Herzensanliegen, den Betrieb umweltschonend auszurichten. Dies ist mir mit konkreten Maßnahmen wie der Nutzung von 100% Öko-Strom, der Implementierung von E-Tankstellen im Haus, dem Anschluss an das Nahwärmenetz der Gemeinde und dem Ausbau von Solaranlagen auch gut gelungen. Wir setzen aber auch darüber hinaus kontinuierlich neue Impulse zur Förderung des sorgsamen Umgangs mit der Natur und leisten damit auch einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der heimischen Wirtschaft.

Als ökologisch ausgerichteter Betrieb nehmen wir unsere Verantwortung für die Region und unsere Umwelt sehr ernst. Es liegt uns am Herzen, negative Einflüsse auf die Natur gering zu halten, und mit unseren Ressourcen sorgsam umzugehen.

Mein Team und ich erarbeiten regelmäßig neue Strategien, um einen signifikanten Beitrag zum Klima- und Umweltschutz zu leisten. So werden auch kleine Schritte, wie der Umstieg auf klimaneutrale Frühstückseier, der Verzicht auf die Mini-Bar und zertifizierte Reinigungsmittel sukzessive in die Unternehmenskultur implementiert. Darüber hinaus gehört die Reduzierung von Abfällen und Emissionen durch bewussten und regionalen Einkauf sowie Abfalltrennung und umweltverträgliche Verwertung bereits zu unserem gewohnten Arbeitsalltag. Diese Bestrebungen haben zum Erhalt des Österreichischen Umweltzeichen geführt und erfüllen mich persönlich mit Stolz und Zuversicht. Damit wir gemeinsam eine lebenswerte und gesunde Zukunft auch für die nächsten Generationen schaffen.

https://www.sternenhotel.at/

Weitere Newsmeldungen

Wirtschaftskammer unterstützt Modellregion für eine Gemeinsame Schule in Vorarlberg 

„Es stimmt uns positiv, dass endlich wieder Bewegung in die Sache kommt und die Politik bereit ist, die Frage einer Gemeinsamen Schule zu thematisieren. Die Idee eines regionalen Pilotprojektes für Vorarlberg von Schulandesrätin Schöbi-Fink befürworten wir sehr, denn sie entspricht unserer langjährigen Forderung“, erklärt WKV-Direktor Christoph Jenny.

2.2.2023
Mehr lesen

Checkliste als Chance für die benötigte Energiewende

Die von der Wirtschaftskammer Vorarlberg herausgegebene Checkliste „Energieeffizienz – Tipps für Unternehmen“ dient als praxisnaher Leitfaden zur Unterstützung von Umsetzungsmaßnahmen in Vorarlberger Unternehmen - um energieeffizienter und damit zukunftssicher zu werden.

31.1.2023
Mehr lesen

Industrie-Konjunktur: Aufschwung lässt auf sich warten

Fazit der aktuellen Konjunkturumfrage für das 4. Quartal 2022: Die Stimmung in der Vorarlberger Industrie ist weiter getrübt – die Ergebnisse in den einzelnen Branchen sind aber uneinheitlich. Der Geschäftsklima-Index – das ist der Mittelwert aus der aktuellen Geschäftslage und der Einschätzung der Geschäftslage in sechs Monaten - ist leicht gestiegen, von zuletzt -10,4 auf +0,2 Prozentpunkte.

30.1.2023
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht