Richard Zünd
© Sternen Hotel Betriebs GmbH

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN - #schaffenwir

Grüne Auszeit unter den Sternen - Richard Zünd, Sternen Hotel

Als umweltbewusster Tourismusbetrieb steht das Sternen Hotel mit Direktor Richard Zünd für einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt.

Im Sommer vor zehn Jahren wurde in Wolfurt ein Hotelbetrieb gegründet, der mitten im Ort grüne Akzente setzt. Es war mir dabei von Anfang an ein Herzensanliegen, den Betrieb umweltschonend auszurichten. Dies ist mir mit konkreten Maßnahmen wie der Nutzung von 100% Öko-Strom, der Implementierung von E-Tankstellen im Haus, dem Anschluss an das Nahwärmenetz der Gemeinde und dem Ausbau von Solaranlagen auch gut gelungen. Wir setzen aber auch darüber hinaus kontinuierlich neue Impulse zur Förderung des sorgsamen Umgangs mit der Natur und leisten damit auch einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der heimischen Wirtschaft.

Als ökologisch ausgerichteter Betrieb nehmen wir unsere Verantwortung für die Region und unsere Umwelt sehr ernst. Es liegt uns am Herzen, negative Einflüsse auf die Natur gering zu halten, und mit unseren Ressourcen sorgsam umzugehen.

Mein Team und ich erarbeiten regelmäßig neue Strategien, um einen signifikanten Beitrag zum Klima- und Umweltschutz zu leisten. So werden auch kleine Schritte, wie der Umstieg auf klimaneutrale Frühstückseier, der Verzicht auf die Mini-Bar und zertifizierte Reinigungsmittel sukzessive in die Unternehmenskultur implementiert. Darüber hinaus gehört die Reduzierung von Abfällen und Emissionen durch bewussten und regionalen Einkauf sowie Abfalltrennung und umweltverträgliche Verwertung bereits zu unserem gewohnten Arbeitsalltag. Diese Bestrebungen haben zum Erhalt des Österreichischen Umweltzeichen geführt und erfüllen mich persönlich mit Stolz und Zuversicht. Damit wir gemeinsam eine lebenswerte und gesunde Zukunft auch für die nächsten Generationen schaffen.

https://www.sternenhotel.at/

Weitere Newsmeldungen

Andreas Gapp

Der 3-G-Winter kann kommen – gewohnt und doch neu

Die Verordnung für die kommende Wintersaison ist da und damit die Gewissheit: Die 3-G-Regelung, die mittlerweile zum gewohnten Alltag gehört, wird nun auch erstmals Einzug in die Skigebiete halten. Das wird nicht zuletzt auch von den Gästen selbst erwartet, die nach entsprechender Sicherheit verlangen. Und obwohl sich die Seilbahnwirtschaft einig ist, dass manche Details praktikabler gestaltet sein könnten, ist man in erster Linie froh, endlich Klarheit zu haben und entsprechend planen zu können. 

22.10.2021
Mehr lesen
Wertschöpfungsstudie Tourismus Vorarlberg

Tourismus mit 3,8 Mrd. Euro Regionalprodukt unverzichtbar für die Vorarlberger Wirtschaft

Mit rund 3,8 Mrd. Euro Bruttoregionalprodukt im Tourismusjahr 2018/19 hat die Vorarlberger Tourismuswirtschaft - bis zum Einbruch aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 - zu etwa 20 Prozent zur Wertschöpfung des Landes beigetragen. 85 Prozent dieses Gesamteffektes fielen direkt in Vorarlberg an und rund 31.000 Vollzeitarbeitsplätze* waren regional mit dieser Wirtschaftsleistung verbunden. Im selben Zeitraum wurden vom Tourismus 1,513 Mrd. Euro an Steuern und Abgaben erbracht. Die vorliegende Studie wurde unter Leitung von Dr. Friedrich Schneider von der Gesellschaft für Angewandte Wirtschaftsforschung (GAW) im Rahmen des Prozesses zur Entwicklung der Tourismusstrategie 2030 erstellt. 

22.10.2021
Mehr lesen
MINT

Beste Zukunftschancen für Kinder und Jugendliche

Vor zwei Jahren haben Land und Wirtschaftskammer Vorarlberg sowie Bildungsdirektion und BIFO gemeinsam die MINT-Strategie Vorarlberg (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) auf den Weg gebracht, um junge Menschen verstärkt für diese Fächer zu begeistern. Jährlich stattfindende MINT-Festivals dienen der Standortbestimmung. Dabei werden aktuelle Projekte und Angebote vorgestellt und Organisationen vernetzt. Das 2. MINT-Festival am Donnerstag, 21. Oktober 2021 fand – wie schon die Premiere im letzten Jahr – in virtueller Form statt. Andrea Huber, MINT Koordinatorin im BIFO, hat wieder Gäste aus Politik, Wirtschaft, Schulen und Elementarpädagogischen Bildungseinrichtungen sowie Museen und aus den MINT-Regionen eingeladen, um gemeinsam über Stand und weitere Umsetzung der MINT-Strategie zu informieren und zu beraten.

21.10.2021
Mehr lesen