Schlüsseldienst
© GettyImages

Vorarlberger Schlüsseldienste sind seriös

Aufgrund der aktuellen Berichterstattung zu einem „höchst unseriösen Schlüsseldienst“ in Feldkirch ist es der Sparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Vorarlberg ein großes Anliegen, für klare Abgrenzung zu sorgen: Das in diversen Medien genannte Unternehmen, das ohne legalen Rahmen sein Unwesen treibt, muss ganz deutlich von den seriösen Schlüsseldiensten im Land unterschieden werden. „Mit völlig überzogenen Preisen und Einschüchterungsmaschen haben wir nichts zu tun. Wir arbeiten ehrlich und transparent, vor allem was Leistungen und Preise betrifft“, stellt Wolfgang Koch klar, dessen ebenfalls in Feldkirch ansässiges Traditionsunternehmen Schlüssel Koch mit großen Schwierigkeiten und bereits mit Anfeindungen zu tun hat.

„Unsere Techniker wurden sogar schon in Innerösterreich von der Polizei aufgehalten, komplett von oben bis unten kontrolliert und befragt, was eine Feldkircher Schlüsseldienstfirma hier mache“, erzählt Koch. „Doch auch hier im Land haben wir schon große Probleme. Allein weil die ominöse Firma LL Hausmeisterservice GmbH genau die Adresse gegenüber unserer Firmenadresse besitzt, denken viele an unser Unternehmen und verbinden es fälschlicherweise mit den Meldungen und Erfahrungen zu den unseriösen Diensten des scheinbaren Schlüsseldienstes“, sagt Koch. Konkret handelt es sich bei diesem um eine Firma aus Feldkirch, die bereits auch in Innerösterreich für Beschwerden gesorgt hat und mehrfach bei Verbraucher- bzw. Konsumentenschutzeinrichtungen auffällig geworden ist: Unter anderem wurden horrende Preise, schlecht erbrachte Dienstleistungen, aufdringliches und einschüchterndes Verhalten und sogar Beschädigungen gemeldet. Ein großer Teil davon geht auf das Konto der LL Hausmeister Service GmbH mit Sitz in Feldkirch, das im Übrigen keine entsprechende Berechtigung für Schlüsseldienst-Arbeiten hat – lediglich für die „Reinigung von Rohren mit Ausnahme von Rauch- und Abgasrohren“. Doch auch bei anderen vermeintlichen Serviceleistungen wie undichten Boilern oder tropfenden Wasserhähnen wurden massive Probleme dokumentiert: Häufig konnten Schäden durch die Mitarbeitenden des besagten Unternehmens nicht behoben werden, dennoch wurden hohe Preise – an Ort und Stelle und in bar – verlangt. 

„Von solchen unsauberen und rufschädigenden Geschäftspraktiken nehmen wir ausdrücklich Abstand und verurteilen diese auf das Schärfste. Es kann nicht sein, dass rücksichtslose schwarze Schafe wie diese die Verzweiflung und Notsituationen der Kund:innen ausnutzen, um mit teils arger Pfuscherei ans schnelle Geld zu kommen – und nebenbei den mit harter und fairer Arbeit verdienten Ruf unserer sauber und transparent arbeitenden Schlüsseldienste im Land in kürzester Zeit zu Nichte machen. Dagegen werden wir mit aller Härte und Konsequenz vorgehen und appellieren an die Kunden, sich im Fall des Falles die Zeit zu nehmen und nicht die erstbeste Telefonnummer oder Website zu konsultieren“, betont Koch. Denn geprüfte und qualifizierte Betriebe findet man auch auf der Website www.meinaufsperrdienst.at, die von der Wirtschaftskammer betrieben wird.

Weitere Newsmeldungen

WKV

3. Energieeffizienz-Netzwerk Vorarlberg erreicht 6-Prozent-Ziel

Einsparungsziele im Bereich Energieeffizienz erreicht / Vorgaben bei der CO2-Reduktion mit 7,9 Prozent sogar übertroffen / 12 Vorarlberger Vorzeigeunternehmen kooperierten in Zusammenarbeit mit der illwerke vkw, der Wirtschaftskammer Vorarlberg und der Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft in München zum Wohle unserer Umwelt.

24.6.2022
Mehr lesen
KFZ-Zulassung

Existenzbedrohende Situation im Neuwagenhandel

Die massiven Lieferverzögerungen bei Neuwagen bringen Vorarlbergs Kfz-Händler in eine prekäre Lage: „Wir brauchen dringend staatliche Unterstützungsleistungen für unsere Betriebe“, fordert Rudi Lins, Obmann der Fachgruppe Fahrzeughandel. 

23.6.2022
Mehr lesen
FiRi: 17-jährige Erfolgsstory mit 38 neuen Zertifikaten

FiRi: 17-jährige Erfolgsstory mit 38 neuen Zertifikaten

Feierliche Überreichung der FiRi-Zertifikate 2022 in Bregenz.

21.6.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht