Umma Hüsla Hackathon 2022
© Matthias Rhomberg . fogotraf

Umma Hüsla Hackathon 2022

release it war ein voller Erfolg

Der Umma Hüsla Hackathon ist ein jährlich stattfindendes Event, bei dem sich Programmierer, Designer und andere Kreativschaffende zusammenfinden, um an selbst gewählten Projekten zu arbeiten. In diesem Jahr fand der Hackathon am 09. & 10. September zum siebten Mal statt. Das Mutterschiff und die gesamte Postgarage Dornbirn reihen sich in besondere Veranstaltungsorte wie der MS Vorarlberg (ja, das Schiff), der FHV, dem Designforum Dornbirn und dem IZM ein. 

Die 25 Gruppen kamen aus ganz Österreich, um sich für 26 Stunden mit digitalen Macher:innen und engagierten Menschen zu vernetzen und kreative Lösungen für aktuelle Probleme zu finden. 

Das Motto des diesjährigen Hackathons lautete "release it" – Aufbruch in eine neue Zeit: Gesellschaftlicher Wandel, digitale Innovation und sozialer Umbruch. Im Vorfeld der Veranstaltung fand ein Workshop zur Ideenfindung statt: Die Teilnehmenden haben sich ausgetauscht und neue, innovative und kreative Lösungen für aktuelle Fragestellungen gesucht. Dieses Jahr waren wieder zahlreiche anspruchsvolle, verrückte und unterhaltsame Projekte dabei: Digitale Bewegungserkennung am Marktplatz Dornbirn, ein selbstfahrender Roboter oder ein elektronisches Roulette Spiel. 

Bei der Abschlusspräsentation wurden die Ideen prämiert und die Teilnehmenden hatten die Möglichkeit, ihre Projekte vor einer Jury zu präsentieren. „Der Umma Hüsla Hackathon ist eine tolle Möglichkeit, soziale Probleme in unserer Gesellschaft anzugehen und kreative Lösungen zu finden“ erklärt Melyssa Briceno, Presse-Sprecherin des Umma Hüsla Hackathons 2022. „Wir sind stolz auf das Engagement der Teilnehmenden und freuen uns auf weitere erfolgreiche Veranstaltungen der digitalen Initiativen.” 

Der Hackathon war ein großer Erfolg und hat allen Teilnehmenden viel Spaß gemacht. Wir freuen uns schon auf den nächsten Hackathon!

Weitere Newsmeldungen

Wirtschaftskammer unterstützt Modellregion für eine Gemeinsame Schule in Vorarlberg 

„Es stimmt uns positiv, dass endlich wieder Bewegung in die Sache kommt und die Politik bereit ist, die Frage einer Gemeinsamen Schule zu thematisieren. Die Idee eines regionalen Pilotprojektes für Vorarlberg von Schulandesrätin Schöbi-Fink befürworten wir sehr, denn sie entspricht unserer langjährigen Forderung“, erklärt WKV-Direktor Christoph Jenny.

2.2.2023
Mehr lesen

Checkliste als Chance für die benötigte Energiewende

Die von der Wirtschaftskammer Vorarlberg herausgegebene Checkliste „Energieeffizienz – Tipps für Unternehmen“ dient als praxisnaher Leitfaden zur Unterstützung von Umsetzungsmaßnahmen in Vorarlberger Unternehmen - um energieeffizienter und damit zukunftssicher zu werden.

31.1.2023
Mehr lesen

Industrie-Konjunktur: Aufschwung lässt auf sich warten

Fazit der aktuellen Konjunkturumfrage für das 4. Quartal 2022: Die Stimmung in der Vorarlberger Industrie ist weiter getrübt – die Ergebnisse in den einzelnen Branchen sind aber uneinheitlich. Der Geschäftsklima-Index – das ist der Mittelwert aus der aktuellen Geschäftslage und der Einschätzung der Geschäftslage in sechs Monaten - ist leicht gestiegen, von zuletzt -10,4 auf +0,2 Prozentpunkte.

30.1.2023
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht