© Dietmar Mathis

Top-Leistungen der Florist:innen

Beim ihrem gestrigen Landeslehrlingswettbewerb (10. März) stellten die Nachwuchsflorist:innen ihre Kreativität und das hervorragende Fachwissen eindrucksvoll unter Beweis.

Insgesamt nahmen zehn Florist:innen im dritten Lehrjahr am Wettbewerb in der Landesberufsschule Feldkirch teil. Bei den Werkstücken wurden die individuelle Umsetzung, Technik und Ausarbeitung sowie die Gestaltung bewertet. Mit ihren kreativen und handwerklich hervorragenden Arbeiten dokumentierten alle Teilnehmenden nicht nur die hohe Ausbildungsqualität: Der Bewerb war zudem auch eine ideale Vorbereitung für die Lehrabschlussprüfung im Herbst. 

Den ersten Platz sicherte sich Marie Hebein (Ideengärtnerei Müller in Thüringen).
Auf Platz zwei landete Katrin Peter (Elfenschuh in Hittisau). 
Dritte wurde Mätzler Magdalena (Blumen Hagen in Lustenau). 

Berufszweigsprecherin Veronika Troy freute sich über die fantasievollen Kreationen und gratulierte den Gewinnerinnen. Zahlreiche Besucher:innen ließen es sich nicht nehmen und besichtigten im Anschluss an den Wettbewerb die kreativen Werkstücke. Bilder der Werkstücke und vom Wettbewerb werden auch auf der Facebook-Seite facebook.com/VorarlbergerFloristen veröffentlicht. Reinschauen lohnt sich!

Weitere Newsmeldungen

Wirtschaftskammer unterstützt Modellregion für eine Gemeinsame Schule in Vorarlberg 

„Es stimmt uns positiv, dass endlich wieder Bewegung in die Sache kommt und die Politik bereit ist, die Frage einer Gemeinsamen Schule zu thematisieren. Die Idee eines regionalen Pilotprojektes für Vorarlberg von Schulandesrätin Schöbi-Fink befürworten wir sehr, denn sie entspricht unserer langjährigen Forderung“, erklärt WKV-Direktor Christoph Jenny.

2.2.2023
Mehr lesen

Checkliste als Chance für die benötigte Energiewende

Die von der Wirtschaftskammer Vorarlberg herausgegebene Checkliste „Energieeffizienz – Tipps für Unternehmen“ dient als praxisnaher Leitfaden zur Unterstützung von Umsetzungsmaßnahmen in Vorarlberger Unternehmen - um energieeffizienter und damit zukunftssicher zu werden.

31.1.2023
Mehr lesen

Industrie-Konjunktur: Aufschwung lässt auf sich warten

Fazit der aktuellen Konjunkturumfrage für das 4. Quartal 2022: Die Stimmung in der Vorarlberger Industrie ist weiter getrübt – die Ergebnisse in den einzelnen Branchen sind aber uneinheitlich. Der Geschäftsklima-Index – das ist der Mittelwert aus der aktuellen Geschäftslage und der Einschätzung der Geschäftslage in sechs Monaten - ist leicht gestiegen, von zuletzt -10,4 auf +0,2 Prozentpunkte.

30.1.2023
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht