Argumente für ein qualifiziertes Unternehmertum
© Wirtschaftskammer

Gewerbe / Handwerk - Qualifiziertes Unternehmertum

Argumente für ein qualifiziertes Unternehmertum - Qualität, Beständigkeit und Nachhaltigkeit durch Meister- und Befähigungsprüfung

Wissen und Fertigkeit sind das Schlüsselkapital für den Wirtschaftsstandort Österreich. Damit wird die internationale Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Betriebe nachhaltig gesichert. 

Dennoch gibt es immer noch politische und gesellschaftliche Kräfte, die der Meinung sind, dass ein qualifiziertes Unternehmertum nicht notwendig ist. Diese Haltung widerspricht der wirtschaftlichen Realität und Notwendigkeit. 

Gerade die Dynamik der digitalen Wissensgesellschaft erfordert eine stetige Weiterentwicklung der Qualifikation – so wie in allen anderen Bereichen der Gesellschaft. Die Argumente für ein qualifiziertes Unternehmertum sehen Sie im folgenden Kurzfilm. Schauen Sie sich das an!


Weitere Newsmeldungen

Cyberkriminalität: „CYBER Vorarlberg“ unterstützt Unternehmen

Cyberangriffe sind das Top-Risiko für Unternehmen. Die Sparte Information und Consulting der Wirtschaftskammer Vorarlberg (WKV) hat daher im Rahmen der Initiative „CYBER Vorarlberg“ ein Maßnahmenpaket zur Unterstützung der Unternehmen entwickelt, das neben einem Cyber-Check, Beratungsangebote und eine Versicherungslösung umfasst.

20.5.2022
Mehr lesen

Wilfried Hopfner offiziell als WKV-Präsident angelobt

KommR Betriebsökonom Wilfried Hopfner wurde heute in Wien von Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), als neuer Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg (WKV) angelobt.

19.5.2022
Mehr lesen

WM-Ausscheidung der Dachdecker in Hohenems

Sebastian Knapp aus Salzburg und Johannes Latzenhofer aus Niederösterreich werden im November bei der Dachdecker-Weltmeisterschaft in St. Gallen das Team „Steildach“ Österreich vertreten.

19.5.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht