Conatiner Wall
© iStock.com/serts

Österreichs beste Exporteure auf der Bühne

Exportpreis 2021: Drei Vorarlberger Unternehmen erhielten Auszeichnung für internationales Engagement

Im Rahmen des 19. österreichischen Exporttages 2021 zeichnete die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA heuer wieder heimische Unternehmen aus, die durch ihr internationales Engagement den wirtschaftlichen Aufschwung in Österreich vorantreiben. Für Christina Marent, Leiterin der Abteilung Außenwirtschaft in der WKV, auch ein wichtiges Zeichen im Inland: „Der Exportpreis ist gerade in herausfordernden Zeiten wie den aktuellen eine Wertschätzung für das mutige, grenzüberschreitende Engagement unserer exportierenden Unternehmen. Schön, dass heuer gleich drei Preisträger aus Vorarlberg kommen! Und dies aus drei verschiedenen Sparten.“

Transport und Verkehr

Gold ging in der Kategorie Transport und Verkehr an eines der ältesten Logistikunternehmen der Welt, die Gebrüder Weiss GmbH. Denn was vor 550 Jahren mit einem Botendienst zwischen dem Bodensee und Mailand begann, hat sich längst zu einem Global Player mit 170 Standorten in 35 Ländern der Welt entwickelt.

Gewerbe und Handwerk

Deutlich jünger ist der Bronze-Preisträger Keckex GmbH aus Vorarlberg: Das 2013 gegründete Unternehmen hält innovative Patente für Gleisbau-Prototypen und entwickelt Maschinen, um Unkraut nachhaltig zu entfernen, sowie Desinfektionstunnel.

Handel

Ebenfalls eine Auszeichnung in Bronze erhielt die Gantner Pigeon Systems GmbH. Das Unternehmen handelt mit elektronischen Uhren und Cloud-Software für Ergebnisse sowie weiteres Zubehör für den Taubenrennsport an leidenschaftliche Taubenzüchter, professionelle Vereine und große Rennveranstalter in die ganze Welt.

Die Wirtschaftskammer Vorarlberg gratuliert herzlich zum Exportpreis 2021!

Weitere Newsmeldungen

Wirtschaftskammer unterstützt Modellregion für eine Gemeinsame Schule in Vorarlberg 

„Es stimmt uns positiv, dass endlich wieder Bewegung in die Sache kommt und die Politik bereit ist, die Frage einer Gemeinsamen Schule zu thematisieren. Die Idee eines regionalen Pilotprojektes für Vorarlberg von Schulandesrätin Schöbi-Fink befürworten wir sehr, denn sie entspricht unserer langjährigen Forderung“, erklärt WKV-Direktor Christoph Jenny.

2.2.2023
Mehr lesen

Checkliste als Chance für die benötigte Energiewende

Die von der Wirtschaftskammer Vorarlberg herausgegebene Checkliste „Energieeffizienz – Tipps für Unternehmen“ dient als praxisnaher Leitfaden zur Unterstützung von Umsetzungsmaßnahmen in Vorarlberger Unternehmen - um energieeffizienter und damit zukunftssicher zu werden.

31.1.2023
Mehr lesen

Industrie-Konjunktur: Aufschwung lässt auf sich warten

Fazit der aktuellen Konjunkturumfrage für das 4. Quartal 2022: Die Stimmung in der Vorarlberger Industrie ist weiter getrübt – die Ergebnisse in den einzelnen Branchen sind aber uneinheitlich. Der Geschäftsklima-Index – das ist der Mittelwert aus der aktuellen Geschäftslage und der Einschätzung der Geschäftslage in sechs Monaten - ist leicht gestiegen, von zuletzt -10,4 auf +0,2 Prozentpunkte.

30.1.2023
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht