Einreise Österreich
© GettyImages Stadtratte

Neue Einreiseverordnung tritt in Kraft

2G+ wird zur Grundregel für die Einreise

Heute, 20. Dezember 2021 tritt in Österreich eine Novelle zur COVID-19-Einreiseverordnung in Kraft, die eine umfassende Neuregelung der Einreise mit sich bringt.  

Demnach gilt für die Einreise nach Österreich aus allen Ländern – mit Ausnahme der Virusvariantengebiete – prinzipiell Folgendes:

-2G-Nachweis + PCR-Test
Keine Registrierung oder Quarantäne
Ausnahme: „Booster“-Geimpfte benötigen keinen PCR-Test! 

-2G-Nachweis ohne PCR-Test

Registrierung und Quarantäne mit jederzeitiger Freitestmöglichkeit  

- Kein 2G-Nachweis
Registrierung + zehntägige Quarantäne mit Freitestungsmöglichkeit ab dem 5. Tag.

Ausnahmen 

-Regelmäßiger Pendlerverkehr
3G-Nachweis, keine Registrierung, keine Quarantäne

-Beruflicher Güter- und Personentransporte
Keine Nachweispflicht, keine Registrierung, keine Quarantäne 

-Transitpassagiere und Durchreise durch Österreich ohne Zwischenstopp
Keine Nachweispflicht, keine Registrierung, keine Quarantäne


Die genauen Details können Sie unserer kompakten Zusammenfassung entnehmen.

Weitere Newsmeldungen

V.E.M.-Lehrlingsausbildungsprämie erreicht Volumen von 1,2 Mio. Euro

Die V.E.M. – Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie in der Wirtschaftskammer Vorarlberg, unter dem Vorsitz von Dr. Alfred Felder und Geschäftsführer Georg Müller investiert weiterhin stark in die Ausbildung hoch qualifizierter Fachkräfte. Dabei wird insbesondere die duale Ausbildung als Fundament weiter gestärkt. Die Sparte Industrie der Wirtschaftskammer Vorarlberg honoriert die hervorragenden Leistungen der Lehrbetriebe damit auch in finanzieller Hinsicht.

22.9.2022
Mehr lesen

Bodenseering–Netzwerktreffen der Konditor:innen

Vergangenen Montag trafen sich die Konditor:innen der Bodenseeregionen zum Austausch sowie zur Ehrung zweier langjähriger Funktionäre.

21.9.2022
Mehr lesen
Gut gerüstet in das neue Schuljahr starten!

Bildungsmonitoring: Der politische Wille ist gefragt

Strategieprozess Dis.Kurs Zukunft: Die Wirtschaftskammer Vorarlberg bringt erneut das Bildungsmonitoring als Steuerungsinstrument zur Qualitätsentwicklung und ‑sicherung im Bildungswesen ins Spiel. Es ist Zeit, den Pfad „Prinzip Hoffnung“ zu verlassen.

20.9.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht