Christian Beer
© Safedi Gmbh/Heron Innovations Factory

WIRTSCHAFT FÜR MORGEN - #schaffenwir

Mit Abstand zum Erfolg Christian Beer, Safedi Gmbh/Heron Innovations Factory

Heron Innovations Factory-CEO Christian Beer will mit seinem neuen Tochterunternehmen Safedi Distance Control und dem gleichnamigen Produkt Corona-Infektionsketten verhindern.

Safedi – Safe Distance Control ist ein Abstandswarner mit Nahkontakt-Tagebuch. Mit Hilfe von Bluetooth soll eine sichere Distanz zu anderen Safedi-Geräten eingehalten werden. Sobald Personen aufeinander zugehen, löst unser neues Produkt ein optisches Signal als Vorwarnung aus. Bei einer Unterschreitung des Mindestabstandes zwischen zwei Personen werden dann laufend optische und akustische Signale freigesetzt. Somit unterstützt Safedi jeden Menschen, der einen Safedi trägt, einen größeren und sicheren Abstand einzuhalten.

Mitarbeiter schützen, Betrieb aufrechterhalten: Mit dem anonymen Kontakttagebuch kann im Falle einer bestätigten Infektion die Infektionskette genau nachvollzogen werden. Ganz ohne die Verwendung personenbezogener Daten, ohne mögliche Fehleinstellungen oder versehentliche Deaktivierung. Safedi trägt – neben hygienischen Maßnahmen – dazu bei, das Gesundheitssystem zu entlasten und die Wirtschaft zu stärken.

Durch die ständige Sichtbarkeit erinnert Safedi zusätzlich daran, einen sicheren Abstand einzuhalten.

Safedi ist eine Tochterfirma der Heron Innovations Factory in Dornbirn. Am Vorarlberger Firmensitz wurde Safedi nicht nur entwickelt, sondern hier wird er auch direkt vor Ort produziert und vertrieben, wobei im gesamten Prozess auf maximale regionale Wertschöpfung geachtet wird.

Seit der Gründung vor über 30 Jahren nutzen wir unter dem Dach der Heron Gruppe das immense Synergiepotenzial der einzelnen Unternehmensbereiche. Ständig tauschen wir Know-how aus und entwickeln unsere Produkte kontinuierlich weiter. Die Kernkompetenzen unserer Tochtergesellschaften liegen in der CNC-Fertigung, einem flexiblen Automatisierungsbaukasten und effizienten Fördertechniksystem, sowie in der Entwicklung und Realisierung von maßgeschneiderten Intralogistik-Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette: vom Lager bis in die Produktion.

Weltweit vertrauen Hidden Champions, ebenso wie Global Player aus unterschiedlichsten Branchen auf unsere innovativen Produkte und Dienstleistungen.

https://safedi.com 

Weitere Newsmeldungen

Wirtschaftskammer unterstützt Modellregion für eine Gemeinsame Schule in Vorarlberg 

„Es stimmt uns positiv, dass endlich wieder Bewegung in die Sache kommt und die Politik bereit ist, die Frage einer Gemeinsamen Schule zu thematisieren. Die Idee eines regionalen Pilotprojektes für Vorarlberg von Schulandesrätin Schöbi-Fink befürworten wir sehr, denn sie entspricht unserer langjährigen Forderung“, erklärt WKV-Direktor Christoph Jenny.

2.2.2023
Mehr lesen

Checkliste als Chance für die benötigte Energiewende

Die von der Wirtschaftskammer Vorarlberg herausgegebene Checkliste „Energieeffizienz – Tipps für Unternehmen“ dient als praxisnaher Leitfaden zur Unterstützung von Umsetzungsmaßnahmen in Vorarlberger Unternehmen - um energieeffizienter und damit zukunftssicher zu werden.

31.1.2023
Mehr lesen

Industrie-Konjunktur: Aufschwung lässt auf sich warten

Fazit der aktuellen Konjunkturumfrage für das 4. Quartal 2022: Die Stimmung in der Vorarlberger Industrie ist weiter getrübt – die Ergebnisse in den einzelnen Branchen sind aber uneinheitlich. Der Geschäftsklima-Index – das ist der Mittelwert aus der aktuellen Geschäftslage und der Einschätzung der Geschäftslage in sechs Monaten - ist leicht gestiegen, von zuletzt -10,4 auf +0,2 Prozentpunkte.

30.1.2023
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht