Präsident Hans Peter Metzler
© Frederick Sams

Metzler zu Lockerungen: „Positiven Kurs beibehalten“

Die Wirtschaftskammer Vorarlberg begrüßt die für den 10. Juni angekündigten Lockerungsschritte: „Diese bringen uns deutlich näher zur lang ersehnten Normalität. Wir alle tun unser Bestes dafür, die Krise hinter uns zu lassen. Mit den vielen Erfahrungen aus der Modellregion haben wir beste Voraussetzungen, bald am großen Ziel anzukommen“, sagt WKV-Präsident Hans Peter Metzler.

Einen maßgeblichen Anteil daran hat vor allem die gewissenhafte Vorbereitung der Betriebe. Und auch das betriebliche Impfen – große Bevölkerungsgruppen konnten dadurch rasch durchgeimpft werden – leistet einen unverzichtbaren Beitrag für die rasche Rückkehr zur Normalität. Dieser große Schritt bringt gleichzeitig auch ein deutliches Plus an Planungssicherheit: „Die weiteren Lockerungen sind die Basis für den wirtschaftlichen Aufschwung und eine Erholung am Arbeitsmarkt“, sagt Hans Peter Metzler, Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Das wiederum sei auch eine gute Ausgangslage dafür, noch weitere Beschränkungen in den verschiedenen Branchen fallen zu lassen. „Die Sicherheits- und Präventionskonzepte der Betriebe funktionieren einwandfrei. Daher ist eine möglichst rasche Öffnung mit praktikablen und verbindlichen Regelungen unverzichtbar“, betont Metzler: „Nicht nur, weil die vergangenen Tage und Wochen gezeigt haben, wie sehr die Öffnung von Kunden und Gästen herbeigesehnt wurde, sondern vor allem auch, weil diese Schritte für ein enormes Umsatzplus gesorgt haben – und erfreulicherweise von weiteren Umsatzschüben auszugehen ist. Und wir wissen: Umsatz ist eine der besten Hilfsmaßnahmen für den Neustart der Wirtschaft. Öffnungsschritte, Grüner Pass und wirtschaftlicher Aufschwung: Das alles wird den Weg aus der Krise deutlich verkürzen und für noch mehr Optimismus sorgen. Wir müssen den positiven Kurs unbedingt und konsequent einhalten – für ein fulminantes Comeback unserer Wirtschaft!

Weitere Newsmeldungen

Energiekosten: „Handelsbetriebe rutschen in Verlustzone“

Für die Vorarlberger Händler:innen braucht es ebenfalls Unterstützungsmaßnahmen in Form eines Energiekostenzuschusses. „Viele heimische Betriebe machen bereits Verluste aufgrund der Energiekostensteigerungen“, warnen WKV-Präsident Wilfried Hopfner und Carina Pollhammer, Obfrau der Sparte Handel.

26.9.2022
Mehr lesen

V.E.M.-Lehrlingsausbildungsprämie erreicht Volumen von 1,2 Mio. Euro

Die V.E.M. – Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie in der Wirtschaftskammer Vorarlberg, unter dem Vorsitz von Dr. Alfred Felder und Geschäftsführer Georg Müller investiert weiterhin stark in die Ausbildung hoch qualifizierter Fachkräfte. Dabei wird insbesondere die duale Ausbildung als Fundament weiter gestärkt. Die Sparte Industrie der Wirtschaftskammer Vorarlberg honoriert die hervorragenden Leistungen der Lehrbetriebe damit auch in finanzieller Hinsicht.

22.9.2022
Mehr lesen

Bodenseering–Netzwerktreffen der Konditor:innen

Vergangenen Montag trafen sich die Konditor:innen der Bodenseeregionen zum Austausch sowie zur Ehrung zweier langjähriger Funktionäre.

21.9.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht