© Dietmar Mathis

Konditor:innen-Nachwuchs überzeugte mit süßen Kunstwerken

Die Lehrlinge des zweiten und dritten Lehrjahres stellten beim diesjährigen Lehrlingswettbewerb ihr Können mit viel Kreativität und Fingerfertigkeit unter Beweis. Lorena Murgida wurde Siegerin im dritten Lehrjahr, Dominic Vonbrül erreichte den ersten Platz im zweiten Lehrjahr.

Die Vorarlberger Konditorlehrlinge des zweiten und dritten Lehrjahres stellten ihr Können und ihre Leidenschaft im Umgang mit süßen Versuchungen beim diesjährigen Landeslehrlingswettbewerb eindrucksvoll unter Beweis. Neben der Herstellung einer Aufschnitt- sowie einer Festtags-Fasson-Torte galt es beim Modellieren von je zwei Marzipanfiguren in zwei unterschiedlichen Designs, Fingerfertigkeit zu beweisen. Das Füllen, Glasieren und Garnieren von Petits Fours zählte ebenso zu den Aufgaben, die im Rahmen des Wettbewerbs umgesetzt werden mussten, wie das Tunken und Dekorieren von vier Pralinensorten. 

Irmgard Marte, Innungsmeisterin und Berufsschullehrerin, freute sich über die hervorragenden Arbeiten und Leistungen: „Allen Teilnehmer:innen gebührt großes Lob. Sie haben die Aufgaben mit viel Kreativität und Präzision gelöst und konnten das bisher Gelernte hervorragend umsetzen. Die vergangenen beiden Jahre waren nicht leicht für unsere Auszubildenden, umso beachtlicher ist deren Motivation und Lernbereitschaft. Der Beruf Konditor:in ist inzwischen mehr als nur ein Handwerk, bei dem Süßes produziert wird, sondern ein Beruf, der viel Raum für Kommunikation und Zwischenmenschliches bietet.“ 

Platzierungen 3. Lehrjahr:

  1. Lorena Murgida (SchokoMus, Feldkirch)
  2. Maweni Nadine Klein (Konditorei Götze, Bregenz)
  3. Laura Beer (Renate‘s Tortendesign, Hohenems)   

Platzierungen 2. Lehrjahr:

  1. Dominic Vonbrül (Konditorei Schnell, Feldkirch)  
  2. Annika Metzler (Café Lorenz, Hohenems)  
  3. Sabrina Dönz (Hotel Alpenrose, Schruns)

Weitere Newsmeldungen

Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen im „Garten für alle Sinne“

Nach fünf Etappen wurde das erfolgreiche betriebsübergreifende Lehrlingsprojekt „Der Garten für alle Sinne“ offiziell eröffnet, die Pflanz- und Gestaltungsarbeiten sind damit beendet. Die Innung der Gärtner und Floristen und der Blinden- und Sehbehindertenverband Vorarlberg sind sich einig: „Dieses wertvolle gemeinsame Projekt ist eine im wahrsten Sinne des Wortes spürbare Erfahrung mit unschätzbarem Mehrwert.“

16.5.2022
Mehr lesen

Langjähriger EURES-Mitarbeiter Dietmar Müller verabschiedet

Über 40 Jahre war Dietmar Müller für das AMS Vorarlberg tätig, davon 27 Jahre als EURES-Berater und Partner für den heimischen Tourismus.

13.5.2022
Mehr lesen

Campingplätze in Vorarlberg: Segment mit großem Wachstumspotenzial

Unternehmerinnen und Unternehmer von 18 Campingplätzen kamen vergangene Woche in Dornbirn zusammen, um sich über aktuelle Themen der Branche auszutauschen.

10.5.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht