JWV Spendenübergabe
© Eva Sutter / Matthias Rhomberg

Junge Wirtschaft Vorarlberg unterstützt Vorarlberger Familien

Gemeinsam Gutes tun: Die Mitglieder der Jungen Wirtschaft Vorarlberg haben im Rahmen einer Weihnachts-Spendenaktion für Vorarlberger Familien gespendet. Den Scheck in Höhe von 1.500 Euro übergibt die JWV nun dem Vorarlberger Familienverband.

Der Vorarlberger Familienverband ist seit 1954 die größte Interessenvertretung für Familien in Vorarlberg und baut auf rund 7.000 Mitgliedsfamilien und mehr als 400 ehrenamtliche Mitarbeitende auf. Ziel der Institution ist es, nachhaltige Verbesserungen für Familien zu erreichen. „Mit Unterstützungsangeboten für Familien und dem Einsatz auf politischer Ebene leisten wir unseren Beitrag für ein familienfreundliches Land Vorarlberg“, sagt Patricia Zupan-Eugster, Obfrau des Familienverbandes. 

„Schenke Lachen und Lebensmut – das war unsere Herzensangelegenheit zur Weihnachtszeit“, betont Julia Grahammer, Geschäftsführerin der Jungen Wirtschaft Vorarlberg. „Wir wollten Vorarlberger Familien und insbesondere Kinder unterstützen, ihnen eine kleine Freude bereiten und die ein oder anderen Wünsche erfüllen!“  

„Gemeinsam etwas Gutes tun. Dank vieler Beiträge unserer starken Community der JWV-Mitglieder können wir gemeinsam diesen schönen Betrag übergeben“, unterstreicht Maximilian Lehner, Vorstandsmitglied der Jungen Wirtschaft Vorarlberg.  

JWV-Vorstandsmitglied Maximilian Lehner und Geschäftsführerin Julia Grahammer konnten den Scheck in Höhe von 1500 Euro an Familienverbands-Obfrau Patrica Zupan-Eugster und Geschäftsführerin Andrea Kramer übergeben. So kann mit einem Teil der Spende einer in Not geraten Familie Hilfe geleistet werden und zudem erhalten weitere Familien und Kinder eine Unterstützung. „Wir freuen uns sehr über die Spende, die direkt und mit jedem Cent den Vorarlberger Familien und Kindern zugutekommt. Großer Dank geht an die JWV-Mitglieder“, zeigt sich Patricia Zupan-Eugster erfreut.

Weitere Newsmeldungen

Wirtschaftskammer unterstützt Modellregion für eine Gemeinsame Schule in Vorarlberg 

„Es stimmt uns positiv, dass endlich wieder Bewegung in die Sache kommt und die Politik bereit ist, die Frage einer Gemeinsamen Schule zu thematisieren. Die Idee eines regionalen Pilotprojektes für Vorarlberg von Schulandesrätin Schöbi-Fink befürworten wir sehr, denn sie entspricht unserer langjährigen Forderung“, erklärt WKV-Direktor Christoph Jenny.

2.2.2023
Mehr lesen

Checkliste als Chance für die benötigte Energiewende

Die von der Wirtschaftskammer Vorarlberg herausgegebene Checkliste „Energieeffizienz – Tipps für Unternehmen“ dient als praxisnaher Leitfaden zur Unterstützung von Umsetzungsmaßnahmen in Vorarlberger Unternehmen - um energieeffizienter und damit zukunftssicher zu werden.

31.1.2023
Mehr lesen

Industrie-Konjunktur: Aufschwung lässt auf sich warten

Fazit der aktuellen Konjunkturumfrage für das 4. Quartal 2022: Die Stimmung in der Vorarlberger Industrie ist weiter getrübt – die Ergebnisse in den einzelnen Branchen sind aber uneinheitlich. Der Geschäftsklima-Index – das ist der Mittelwert aus der aktuellen Geschäftslage und der Einschätzung der Geschäftslage in sechs Monaten - ist leicht gestiegen, von zuletzt -10,4 auf +0,2 Prozentpunkte.

30.1.2023
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht