© Nina Bröll

Fulminante Frisurenshow im Casino Bregenz

Die vergangenen zwei Jahre hinter sich lassen und den Blick in die Zukunft richten oder eben „Don’t look over your shoulder“ – unter diesem Motto sorgte die kürzlich abgehaltene Frisurenshow der Innung der Vorarlberger Friseur:innen beim Publikum für Begeisterung.

Die Innung der Vorarlberger Friseur:innen und das Casino Bregenz luden gemeinsam mit Bertram K. und L‘Oréal Paris Professionnel zur Trendshow unter dem Motto „Don’t look over your shoulder“ ein. „Die vergangenen zwei Jahre waren auch für unsere Branche sehr herausfordernd, aber wir sehen positiv in die Zukunft. Mit Events wie der Frisurenshow beweisen wir einmal mehr, was für einen spannenden und abwechslungsreichen Beruf wir ausüben dürfen! Ein Ziel für die Zukunft ist, wieder mehr Nachwuchs für die Ausbildung zu gewinnen“, betont Innungsmeister Günther Plaickner. Denn mit Menschen arbeiten zu dürfen und diesen gerade in so schwierigen Zeiten eine Auszeit vom Alltag zu schenken, bereichere den eigenen Arbeitsalltag sehr. 

Bertram K. zeigte den rund 150 Ehrengästen und weiteren 500 begeisterten Besucher:innen gemeinsam mit L‘Oréal Paris Professionnel im Rahmen der Frisurenshow wie mit minimalen Veränderungen maximale Effekte erzielt werden können und welche Looks und Trends der Herbst bringt.

„Unsere Kund:innen dürfen sich auf lässige Schnitte freuen, die Raum für Kreativität lassen. Es ist Zeit, wieder mehr als nur die Spitzen zu schneiden, Kinnlänge und sogenannte curtain bangs sind die Trends des Herbsts“, weiß Innungsmeister Günther Plaickner.

Weitere Newsmeldungen

Vorarlberger Kfz-Techniker: Dritter Platz beim Bundeslehrlingswettbewerb

Beim Bundeslehrlingswettbewerb der Kfz-Techniker Ende September im Burgenland konnte der Vorarlberger Rafael Martin (BG Fahrzeugtechnik & Service GmbH, Sonntag) sein fachliches Können und theoretisches Wissen eindrucksvoll unter Beweis stellen und sich den dritten Platz sichern.

7.10.2022
Mehr lesen

Lego Mindstorms: 97 Sets an Mittelschulen übergeben

Seit Herbst 2008 wird im Rahmen der Wif-zack-Initiative der Wirtschaftskammer Vorarlberg Lego Mindstorms im Schulbetrieb erfolgreich eingesetzt, um Chancen im Bereich der Technik-Ausbildung zu eröffnen. Vergangene Woche wurden den teilnehmenden Schulen weitere 97 Lego-Module vom Bildungssprecher der Industrie, Udo Filzmaier übergeben

7.10.2022
Mehr lesen

„sichtbar machen – sichtbar sein – sichtbar erfolgreicher“

Unter diesem Motto veranstaltete die Innung der Vorarlberger Modemacher:innen kürzlich eine digitale Modenschau in der Fabrik Klarenbrunn. Die daraus entstehende Kampagne ist ein weiterer Schritt, Vorarlbergs Modeschaffende und deren Kreationen der Öffentlichkeit vorzustellen.

6.10.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht