Förderung des wirtschaftsnahen Unterrichts
© WKV

Förderung des wirtschaftsnahen Unterrichts

Scheck im Wert von 44.000 Euro an die HUM-Kuratorien übergeben.

Wirtschaftskammer Vorarlberg und das Land Vorarlberg stellen auch dieses Jahr den Kuratorien der berufsbildenden höheren und mittleren Schulen Fördermittel in Höhe von 44.000 Euro für schulbezogene Aktivitäten zur Verfügung. Mit dem Geld soll ein praxisorientierter und wirtschaftsnaher Unterricht gefördert werden, um so die Ausbildung von hoch qualifiziertem Nachwuchs voranzutreiben. 

Die Scheckübergabe an die Kuratorien der HUM-Schulen erfolgte am 28. Juni 2022 an den „Bezauer Wirtschaftsschulen“. Das anschließende gemeinsame Frühstück bot Gelegenheit, den Direktor:innen, Lehrer:innen und weiteren Unterstützer:innen der Kuratorien für ihre engagierte Arbeit zu danken, aber sich auch über zukünftige Herausforderungen für berufsbildende Bildungseinrichtungen auszutauschen.

Weitere Newsmeldungen

Energiepaket im Nationalrat beschlossen

WKÖ intensiviert Mitgliederservice zum Thema Energie

wko.at/energie mit umfassenden Informationen zu Energiefragen – Energiemonitor mit tagesaktuellem Überblick zur Energie-Preisentwicklung – Bereits rund 150.000 Zugriffe

25.11.2022
Mehr lesen
Direktor Christoph Jenny

Neues Format: „Eltern.Talk zur Lehre“

Die Abteilung Lehrlingsstelle – Ausbildungsservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg (WKV) startet ein neues Informations- und Veranstaltungsformat speziell für Eltern, weil sie die wichtigsten Berater bei der Wahl des weiteren Bildungsweges von Jugendlichen sind. 

25.11.2022
Mehr lesen

Erster österreichweiter Schulskitag

Am 14. Dezember laden Seilbahnen in ganz Österreich erstmals zu einem gemeinsamen kostenlosen Skitag ein. Auch in Vorarlberg gehen Schüler:innen ab der  5. Schulstufen auf die Piste.

24.11.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht