Härtefall-Fonds wird neu aufgelegt
© GettyImages | SARINYAPINNGAM

Fixkostenzuschuss

Haben Sie den Ausfallsbonus in der ersten Phase für die monatlichen Betrachtungszeiträume November 2020 bis Juni 2021 beantragt und in diesem Zusammenhang einen Vorschuss auf den Fixkostenzuschuss 800.000 geltend gemacht?

Im Rahmen des ersten Ausfallsbonus (monatliche Betrachtungszeiträume November 2020 bis Juni 2021) konnte auch ein optionaler Vorschuss auf den Fixkostenzuschuss 800.000 beantragt werden. Da es sich um einen Vorschuss handelte, war eine spätere Beantragung des Fixkostenzuschuss 800.000 Bedingung. Die Frist für die Beantragung des FZK 800.000 endet nun am 31.03.2022. Wurde beim ursprünglichen Ausfallsbonus also ein Vorschuss auf den FKZ 800.000 gewährt und der FKZ dann aber nicht bis spätestens 31.3.2022 beantragt, muss der gewährte Vorschuss an die COFAG zurückbezahlt werden! Prüfen Sie also unbedingt, ob Sie den Vorschuss in Anspruch genommen haben und falls ja, ob Sie den FKZ 800.000 dann auch tatsächlich beantragt haben. Noch haben Sie wenige Tage Zeit dafür. 

Weitere Infos hier: https://www.fixkostenzuschuss.at/fkz800k/

Weitere Newsmeldungen

Wirtschaftskammer unterstützt Modellregion für eine Gemeinsame Schule in Vorarlberg 

„Es stimmt uns positiv, dass endlich wieder Bewegung in die Sache kommt und die Politik bereit ist, die Frage einer Gemeinsamen Schule zu thematisieren. Die Idee eines regionalen Pilotprojektes für Vorarlberg von Schulandesrätin Schöbi-Fink befürworten wir sehr, denn sie entspricht unserer langjährigen Forderung“, erklärt WKV-Direktor Christoph Jenny.

2.2.2023
Mehr lesen

Checkliste als Chance für die benötigte Energiewende

Die von der Wirtschaftskammer Vorarlberg herausgegebene Checkliste „Energieeffizienz – Tipps für Unternehmen“ dient als praxisnaher Leitfaden zur Unterstützung von Umsetzungsmaßnahmen in Vorarlberger Unternehmen - um energieeffizienter und damit zukunftssicher zu werden.

31.1.2023
Mehr lesen

Industrie-Konjunktur: Aufschwung lässt auf sich warten

Fazit der aktuellen Konjunkturumfrage für das 4. Quartal 2022: Die Stimmung in der Vorarlberger Industrie ist weiter getrübt – die Ergebnisse in den einzelnen Branchen sind aber uneinheitlich. Der Geschäftsklima-Index – das ist der Mittelwert aus der aktuellen Geschäftslage und der Einschätzung der Geschäftslage in sechs Monaten - ist leicht gestiegen, von zuletzt -10,4 auf +0,2 Prozentpunkte.

30.1.2023
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht