Plattform für Take-away und Lieferservice
© iStock.com/RichLegg

Evential: Zentrale Plattform für Take-away und Lieferservice

Die Fachgruppe Gastronomie der WKV veröffentlicht gemeinsam mit dem  Start-up Evential eine Neuauflage der Evential-App und bietet der heimischen Gastronomie eine Plattform für Take-away und Lieferservice.

Fordernde Zeiten sorgen auch für neuartige Lösungen. Viele Gastronomen haben während der Pandemie auf Lieferservice und/oder Take-away umgestellt. Auf zahlreichen Webseiten finden sich Sammlungen dieser Services mit unterschiedlichsten Informationen – dabei kann es schnell unübersichtlich und lückenhaft werden. Was nun fehlt ist eine Plattform, welche die gesamte Gastronomie abbildet.

Überblick über Angebot

Die Fachgruppe Gastronomie hat daher gemeinsam mit dem Start-up Evential dessen App um Take-away und Lieferservice erweitert. Die App stellt eine zentrale Plattform dar, die gesammelt alle Mitglieder der Gastronomie beinhaltet. Solange die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie noch keinen regulären Gastronomiebetrieb zulassen, werden jene Restaurants und Lokalitäten angezeigt, die Liefer- oder Abholservice anbieten. „Dies ermöglicht es Gästen, einen guten Überblick der Angebote zu bekommen. Außerdem bietet die Plattform eine ideale Vermarktungsmöglichkeit, auf der schnell und unkompliziert eine Zielgruppe geschlossen angesprochen werden kann“, sagt Stefan Köb, Spartenobmann-Stellvertreter. Angewiesen auf jene Branchen, die besonders stark von der Pandemie betroffen sind, wurde durch diese natürlich auch Evential selbst ausgebremst. „Wir haben versucht, die Zeit möglichst gut zu nutzen und die App komplett überarbeitet. Wir sind froh, dass wir mit unseren Partnern bereits jetzt wieder online gehen und die Gastronomie mit unseren Möglichkeiten unterstützen können”, sind sich die Jungunternehmer einig. Deshalb wurde die App früher als ursprünglich geplant für die aktuelle Situation in der Gastronomie zusammen mit den Partnern finalisiert und veröffentlicht. „Zusätzlich wird es in einigen Wochen möglich sein, die Vorarlberg isst…-Genussgutscheine über die App zu beziehen, zu verschenken oder einzulösen“, sagt Stefan Köb und führt aus: „In weiterer Folge sollen auch möglich sein Eventtickets über Evential zu kaufen.“ Sollte sich der ein oder andere Betrieb noch nicht in der Liste wiederfinden: Bitte bei der Sparte Tourismus in der Wirtschaftskammer Vorarlberg melden – das Unternehmen wird umgehend aufgenommen.  

Evential

Evential ist keine temporäre App, sondern fern vom Lockdown eine Event- und Gastronomie-Plattform mit allen relevanten Veranstaltungen und Lokalitäten aus ganz Vorarlberg. Entwickelt wurde die App 2019 von Tobias Duelli mit seinen Freunden Emanuel Bachmann und Alessandro Rhomberg sowie seinem Bruder Sebastian Duelli. Jegliche Gastronomiebetriebe wie Restaurants, Bars und Clubs sowie Veranstaltungen für die jungen und junggebliebenen Vorarlberger/-innen sind auf der Plattform zu finden. „Evential ist die Lösung für den Informationsdschungel im Ländle“, erklärt Tobias Duelli. Die App bietet zudem integrierte Direktkommunikation, innovative digitale Garderobenlösungen und eine „Goodie-Box“ mit speziellen Angeboten. Entstanden ist die Idee im Zuge einer Abschlussarbeit an der HTL Rankweil. Tobias programmierte die App und Bruder Sebastian Duelli widmete seine Bachelorarbeit im Studium Intermedia an der Fachhochschule Vorarlberg der Plattform und entwickelte das Design. Zwei Jahre arbeiteten sie an der App, bis diese im September 2019 online ging. Innerhalb weniger Monate zählte Evential bereits 1.500 Nutzer/-innen.

Weitere Informationen finden sie unter wkv-tourismus.at/evential-und-wk-web sowie evential.app

Weitere Newsmeldungen

Andreas Gapp

Der 3-G-Winter kann kommen – gewohnt und doch neu

Die Verordnung für die kommende Wintersaison ist da und damit die Gewissheit: Die 3-G-Regelung, die mittlerweile zum gewohnten Alltag gehört, wird nun auch erstmals Einzug in die Skigebiete halten. Das wird nicht zuletzt auch von den Gästen selbst erwartet, die nach entsprechender Sicherheit verlangen. Und obwohl sich die Seilbahnwirtschaft einig ist, dass manche Details praktikabler gestaltet sein könnten, ist man in erster Linie froh, endlich Klarheit zu haben und entsprechend planen zu können. 

22.10.2021
Mehr lesen
Wertschöpfungsstudie Tourismus Vorarlberg

Tourismus mit 3,8 Mrd. Euro Regionalprodukt unverzichtbar für die Vorarlberger Wirtschaft

Mit rund 3,8 Mrd. Euro Bruttoregionalprodukt im Tourismusjahr 2018/19 hat die Vorarlberger Tourismuswirtschaft - bis zum Einbruch aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 - zu etwa 20 Prozent zur Wertschöpfung des Landes beigetragen. 85 Prozent dieses Gesamteffektes fielen direkt in Vorarlberg an und rund 31.000 Vollzeitarbeitsplätze* waren regional mit dieser Wirtschaftsleistung verbunden. Im selben Zeitraum wurden vom Tourismus 1,513 Mrd. Euro an Steuern und Abgaben erbracht. Die vorliegende Studie wurde unter Leitung von Dr. Friedrich Schneider von der Gesellschaft für Angewandte Wirtschaftsforschung (GAW) im Rahmen des Prozesses zur Entwicklung der Tourismusstrategie 2030 erstellt. 

22.10.2021
Mehr lesen
MINT

Beste Zukunftschancen für Kinder und Jugendliche

Vor zwei Jahren haben Land und Wirtschaftskammer Vorarlberg sowie Bildungsdirektion und BIFO gemeinsam die MINT-Strategie Vorarlberg (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) auf den Weg gebracht, um junge Menschen verstärkt für diese Fächer zu begeistern. Jährlich stattfindende MINT-Festivals dienen der Standortbestimmung. Dabei werden aktuelle Projekte und Angebote vorgestellt und Organisationen vernetzt. Das 2. MINT-Festival am Donnerstag, 21. Oktober 2021 fand – wie schon die Premiere im letzten Jahr – in virtueller Form statt. Andrea Huber, MINT Koordinatorin im BIFO, hat wieder Gäste aus Politik, Wirtschaft, Schulen und Elementarpädagogischen Bildungseinrichtungen sowie Museen und aus den MINT-Regionen eingeladen, um gemeinsam über Stand und weitere Umsetzung der MINT-Strategie zu informieren und zu beraten.

21.10.2021
Mehr lesen