Erfolgreiche Partnerschaft zwischen JWV und KSV1870
© Daniel Mauche

Erfolgreiche Partnerschaft zwischen JWV und KSV1870 erneut verlängert

Ein weiteres Mal wird die Partnerschaft zwischen der Jungen Wirtschaft Vorarlberg (JWV) und dem KSV1870 um ein Jahr verlängert. Die Mitglieder der JWV profitieren damit auch weiterhin vom Service des führenden österreichischen Gläubigerschutzverbandes.

Die schon jahrelang bestehende, erfolgreiche Partnerschaft zwischen der Jungen Wirtschaft Vorarlberg und dem KSV1870 wird erneut um ein Jahr verlängert. „Gerade in und nach diesen herausfordernden Zeiten freuen wir uns sehr, dass wir die Partnerschaft weiter verlängern konnten – in diesen Zeiten bleiben verlässliche Partner für uns als JWV und für unsere Mitglieder auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit und bei der Umsetzung ihrer Unternehmensziele äußerst wichtig“, sagt Verena Eugster, Vorsitzende der JWV. „Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit, dass wir weiterhin auf den KSV1870 als starken Partner zählen dürfen“, bestätigt Julia Grahammer, Geschäftsführerin der JWV.

Die Vorteile für Jungunternehmer sind zahlreich, so Grahammer: „Speziell hervorzuheben ist das Jungunternehmer-Paket des KSV1870 mit einer 3-jährigen kostenfreien Mitgliedschaft nach der Gründung. Zudem erhalten unsere Mitglieder durch die Kooperation auch weiterhin Zugang zum weitreichenden Know-how des KSV1870, beispielsweise durch Unterstützung bei Zahlungsverzug von Geschäftspartnern im Forderungsmanagement, bei Bonitätsauskünften, um die Basis für sichere Geschäfte zu schaffen oder durch den unbürokratischen Rechtsanwaltsservice.“

Dem stimmt auch Victoria Schuchlenz, neue Standortleiterin beim KSV1870 in Feldkirch, zu: „Jungunternehmen sind wichtige Zukunftstreiber unserer Wirtschaft. Es ist uns ein besonderes Anliegen, Jungunternehmer zu unterstützen und ihnen gerade auch in schwierigen Zeiten als verlässlicher Partner in den Bereichen Vorsorgen, Notfall und Service zur Seite zu stehen. Wir freuen uns sehr, dass diese Kooperation ihre Fortsetzung findet.“

Weitere Newsmeldungen

Vorarlberger Kfz-Techniker: Dritter Platz beim Bundeslehrlingswettbewerb

Beim Bundeslehrlingswettbewerb der Kfz-Techniker Ende September im Burgenland konnte der Vorarlberger Rafael Martin (BG Fahrzeugtechnik & Service GmbH, Sonntag) sein fachliches Können und theoretisches Wissen eindrucksvoll unter Beweis stellen und sich den dritten Platz sichern.

7.10.2022
Mehr lesen

Lego Mindstorms: 97 Sets an Mittelschulen übergeben

Seit Herbst 2008 wird im Rahmen der Wif-zack-Initiative der Wirtschaftskammer Vorarlberg Lego Mindstorms im Schulbetrieb erfolgreich eingesetzt, um Chancen im Bereich der Technik-Ausbildung zu eröffnen. Vergangene Woche wurden den teilnehmenden Schulen weitere 97 Lego-Module vom Bildungssprecher der Industrie, Udo Filzmaier übergeben

7.10.2022
Mehr lesen

„sichtbar machen – sichtbar sein – sichtbar erfolgreicher“

Unter diesem Motto veranstaltete die Innung der Vorarlberger Modemacher:innen kürzlich eine digitale Modenschau in der Fabrik Klarenbrunn. Die daraus entstehende Kampagne ist ein weiterer Schritt, Vorarlbergs Modeschaffende und deren Kreationen der Öffentlichkeit vorzustellen.

6.10.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht