© iStock.com/miodrag ignjatovic

Digitale Live-Talks zum Thema „Schnuppern“ im Betrieb

Info-Events zum Thema Berufsorientierung für Schüler/-innen unter dem Motto #schnuppern2021.

Da das Thema „Schnuppern“ im aktuellen Jahr besonders wichtig ist, finden auf Initiative der Wirtschaftskammer Vorarlberg und des Landes Vorarlberg in Kooperation mit dem BIFO – Beratung für Bildung und Beruf insgesamt acht digitale Live-Talks zum Thema Schnuppern für Vorarlbergs Schüler/-innen statt. Dieses neue Angebot soll ein Impuls für eine aktive Berufsorientierung sein - eine mögliche Form der „Live-Begegnung“ in dieser speziellen Zeit.  

Für die 4. Klassen (8. Schulstufe) der MS und AHS sollen die Talks eine erneute Motivation für jene Schüler/-innen sein, die zu diesem Zeitpunkt ihre Entscheidung noch nicht getroffen haben, aber eine Lehrausbildung anstreben. Für die 3. Klassen (7. Schulstufe) sollen sie als generelle Initialzündung für den eigenen Berufsorientierungs-Prozess dienen. 

„Unser Ziel ist es, konkrete Praxistipps aus erster Hand zu vermitteln und die Brücke zwischen Schule und Betrieben zu schlagen, da in diesem Jahr vieles an physischem Austausch leider nicht stattfinden kann. Das Format soll kurzweilig und informativ sein – angesprochen sind alle Schüler/-innen, die in dieser Phase Orientierung suchen“, unterstreicht WKV-Direktor Christoph Jenny. 

Für Landesrat Marco Tittler ist es sehr wichtig, dass Vorarlbergs Jugendliche trotz Pandemie entsprechende Möglichkeiten zur individuellen Berufsorientierung vorfinden. „Unsere jungen Menschen sollen sich bestmöglich über verschiedene Berufsbilder informieren und auch ‚hineinschnuppern‘ können. Mit Angeboten wie den Live-Talks unterstützen wir sie dabei“, erklärt Tittler. 

Gerd Sauerwein, Berufsorientierungs-Landeskoordinator im BIFO freut sich, dass die Zusammenarbeit so schnell geglückt ist. „Ich kann Lehrpersonen und Schüler/-innen sowie interessierte Eltern nur einladen, sich die Live-Talks anzusehen und sich bei offenen Fragen im Anschluss gerne an das BIFO zu wenden.” 

Die Live-Talks finden regional gestaffelt statt. 

LIVE-TERMINE: (jeweils 10-11 Uhr & 11-12 Uhr)
 

  • Live-Talk #1 – Bludenz-Montafon / Klostertal-Großes Walsertal-Walgau: Dienstag, 16.3.2021 
  • Live-Talk #2 – Feldkirch / Vorderland-Kummenberg: Donnerstag, 18.3.2021 
  • Live-Talk #3 – Bregenz / Bregenzerwald-Kleines Walsertal – Leiblachtal: Dienstag, 23.3.2021 
  • Live-Talk #4 – Dornbirn-Hohenems / Rheindelta- Lustenau-Hofsteig: Mittwoch, 24.3.2021 

Die genauen Streaming-Links finden Sie rechtzeitig unter: www.bifo.at/bo-fuer-schulen

Weitere Newsmeldungen

Andreas Gapp

Der 3-G-Winter kann kommen – gewohnt und doch neu

Die Verordnung für die kommende Wintersaison ist da und damit die Gewissheit: Die 3-G-Regelung, die mittlerweile zum gewohnten Alltag gehört, wird nun auch erstmals Einzug in die Skigebiete halten. Das wird nicht zuletzt auch von den Gästen selbst erwartet, die nach entsprechender Sicherheit verlangen. Und obwohl sich die Seilbahnwirtschaft einig ist, dass manche Details praktikabler gestaltet sein könnten, ist man in erster Linie froh, endlich Klarheit zu haben und entsprechend planen zu können. 

22.10.2021
Mehr lesen
Wertschöpfungsstudie Tourismus Vorarlberg

Tourismus mit 3,8 Mrd. Euro Regionalprodukt unverzichtbar für die Vorarlberger Wirtschaft

Mit rund 3,8 Mrd. Euro Bruttoregionalprodukt im Tourismusjahr 2018/19 hat die Vorarlberger Tourismuswirtschaft - bis zum Einbruch aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 - zu etwa 20 Prozent zur Wertschöpfung des Landes beigetragen. 85 Prozent dieses Gesamteffektes fielen direkt in Vorarlberg an und rund 31.000 Vollzeitarbeitsplätze* waren regional mit dieser Wirtschaftsleistung verbunden. Im selben Zeitraum wurden vom Tourismus 1,513 Mrd. Euro an Steuern und Abgaben erbracht. Die vorliegende Studie wurde unter Leitung von Dr. Friedrich Schneider von der Gesellschaft für Angewandte Wirtschaftsforschung (GAW) im Rahmen des Prozesses zur Entwicklung der Tourismusstrategie 2030 erstellt. 

22.10.2021
Mehr lesen
MINT

Beste Zukunftschancen für Kinder und Jugendliche

Vor zwei Jahren haben Land und Wirtschaftskammer Vorarlberg sowie Bildungsdirektion und BIFO gemeinsam die MINT-Strategie Vorarlberg (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) auf den Weg gebracht, um junge Menschen verstärkt für diese Fächer zu begeistern. Jährlich stattfindende MINT-Festivals dienen der Standortbestimmung. Dabei werden aktuelle Projekte und Angebote vorgestellt und Organisationen vernetzt. Das 2. MINT-Festival am Donnerstag, 21. Oktober 2021 fand – wie schon die Premiere im letzten Jahr – in virtueller Form statt. Andrea Huber, MINT Koordinatorin im BIFO, hat wieder Gäste aus Politik, Wirtschaft, Schulen und Elementarpädagogischen Bildungseinrichtungen sowie Museen und aus den MINT-Regionen eingeladen, um gemeinsam über Stand und weitere Umsetzung der MINT-Strategie zu informieren und zu beraten.

21.10.2021
Mehr lesen