KFZ-Zulassung
© iStock.com/kokouu

Deutliche Steigerung bei Kfz-Neuzulassungen im ersten Quartal 2021

Im ersten Quartal 2021 wurden 2.752 Fahrzeuge angemeldet, das ist ein Plus von 14,95 Prozent im Vorjahresvergleich. Österreichweit gibt es mit 63.522 Kfz-Neuzulassungen ein Plus von 16,17 Prozent.

Laut den aktuellen Daten der Statistik Austria hat die Zahl der Kfz-Neuzulassungen in Vorarlberg im vergangenen Quartal im Vergleich zu 2020 deutlich zugenommen. „2020 war ein durchwachsenes Jahr für den Fahrzeughandel, umso erfreulicher ist der gute Start in dieses Jahr“, betont Rudi Lins, Obmann der Fachgruppe Fahrzeughandel in der Wirtschaftskammer Vorarlberg und führt aus: „Diese erfreuliche Zahl steht aber durchaus im Zusammenhang mit der NoVA-Erhöhung. Vorziehkäufe sind vor allem im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge zu beobachten. Im ersten Quartal 2021 gibt es 418 Neuzulassungen von Fahrzeugen der Klasse N1, das sind um 51 mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.“

Trend zu alternativen Antriebstechnologien hält an

Bei den Antriebsarten zeigt sich ein deutlicher Trend, wie Fachgruppenobmann Lins erklärt: „Alternative Antriebe machen einen großen Anteil der Neuzulassungen im ersten Quartal aus.“ Künftig werden die Absatzzahlen bei Fahrzeugen mit alternativen Antriebstechnologien weiter steigen, sieht Rudi Lins Wachstumspotenzial: „Dann werden wir aber nicht eine einzige Antriebsvariante, sondern einen vielfältigen Mix haben. Es wird auch weiter Verbrenner geben – sowohl Benziner als auch Diesel.“  

Pkw-Neuzulassungen 2021 in Vorarlberg: Antriebsarten in absoluten Zahlen

  • Benzin: 1150
  • Diesel: 701
  • Elektro: 359
  • Benzin/Elektro (hybrid): 440


Weitere Newsmeldungen

Energiekosten: „Handelsbetriebe rutschen in Verlustzone“

Für die Vorarlberger Händler:innen braucht es ebenfalls Unterstützungsmaßnahmen in Form eines Energiekostenzuschusses. „Viele heimische Betriebe machen bereits Verluste aufgrund der Energiekostensteigerungen“, warnen WKV-Präsident Wilfried Hopfner und Carina Pollhammer, Obfrau der Sparte Handel.

26.9.2022
Mehr lesen

V.E.M.-Lehrlingsausbildungsprämie erreicht Volumen von 1,2 Mio. Euro

Die V.E.M. – Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie in der Wirtschaftskammer Vorarlberg, unter dem Vorsitz von Dr. Alfred Felder und Geschäftsführer Georg Müller investiert weiterhin stark in die Ausbildung hoch qualifizierter Fachkräfte. Dabei wird insbesondere die duale Ausbildung als Fundament weiter gestärkt. Die Sparte Industrie der Wirtschaftskammer Vorarlberg honoriert die hervorragenden Leistungen der Lehrbetriebe damit auch in finanzieller Hinsicht.

22.9.2022
Mehr lesen

Bodenseering–Netzwerktreffen der Konditor:innen

Vergangenen Montag trafen sich die Konditor:innen der Bodenseeregionen zum Austausch sowie zur Ehrung zweier langjähriger Funktionäre.

21.9.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht