© WIFI Vorarlberg

Das neue WIFI Kursbuch ist erschienen

Das neue Kursbuch mit rund 1.800 Ausbildungen und Kurse aus allen Wissensbereichen ist ab sofort in allen WIFI-Standorten erhältlich oder kann unterwifi.at/vlbg bestellt werden.

„Lern, dass du jetzt alle Chancen hast“ – unter dieses Motto stellt das WIFI Vorarlberg sein neues Kursjahr, das Anfang September starten wird. Mit seinem neuen Bildungsprogramm ist das WIFI trotz Corona-Krise weiterhin der Partner in Sachen praxisnaher, beruflicher Erwachsenenbildung in Vorarlberg. „Wir sind überzeugt davon, dass qualitativ hochwertige Aus- oder Weiterbildungen gerade in Zeiten der Krise wichtiger denn je sind und unseren Teilnehmern bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt garantieren“, erklärt Institutsleiter Dr. Thomas Wachter. Das Kursprogramm wurde deshalb bereits im vergangenen Jahr auf die Herausforderungen der Pandemie angepasst und zahlreiche Veranstaltungen online angeboten. Das wird auch im neuen Kursjahr weiterhin der Fall sein. 

Digitalisierung im Fokus 

Im Kursjahr 2021/22 setzt das WIFI mit seinen Angeboten noch intensiver auf das Thema Digitalisierung. Im Herbst startet im WIFI Campus Dornbirn das Ausbildungsprogramm der ersten Digitalen Lernfabrik Österreichs. Die hochmoderne Infrastruktur dieser Digitalen Lernfabrik bildet einen realen Produktionsprozess ab und ermöglicht Jugendlichen und Erwachsenen die Erarbeitung grundlegender Steuerungszusammenhänge von Industrie 4.0-Anlagen. Gleichzeitig spiegelt sich das Thema Digitalisierung im gesamten WIFI-Programm wider, da es integrativer Bestandteil nahezu aller Lehrgänge ist.

Viel Neues im WIFI-Programm

Im Kursbuch finden sich auch heuer wieder zahlreiche neue Angebote. Im Fachbereich EDV / IT wurden Kurse entwickelt, die am Puls der Zeit sind: So kann man sich beispielsweise im Bereich „objektorientierte Programmierung“ schulen lassen oder eine „Einführung in die Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen“ besuchen. Wie man marktreife Produkte entwickelt, lernt man im Lehrgang „Innovationsmanagement“, der im Herbst erstmals angeboten wird. Ebenfalls neu im Programm sind die Kurse „Englisch for Tourism A2/B1“, „Robotertechnik“ sowie „Agiles Führen in digitalen Zeiten“. 

Akademische Ausbildungen

Im Herbst starten vier akademische Masterlehrgänge, die vom WIFI Vorarlberg berufsbegleitend in Kooperation mit österreichischen Universitäten und Fachhochschulen angeboten werden. Neben Business Management mit den Fachbereichen IT-Management, Business Management oder Human Resource Management hat das WIFI auch einen Masterlehrgang Marketing- und Verkaufsmanagement sowie einen IT-Designing Lehrgang im Programm. Teilweise stehen diese Lehrgänge auch Personen ohne Matura offen. 

Info-Wochen im Juni

Wer Interesse an einer Aus- oder Weiterbildung im WIFI hat, kann sich wie in den Jahren zuvor im Rahmen der Info-Wochen über die unterschiedlichsten Ausbildungen informieren. Zwischen 14. und 26. Juni finden wieder zahlreiche Info-Veranstaltungen statt. Aktuelle Informationen dazu finden sich im Internet unter wifi.at/vlbg.

Weitere Newsmeldungen

Andreas Gapp

Der 3-G-Winter kann kommen – gewohnt und doch neu

Die Verordnung für die kommende Wintersaison ist da und damit die Gewissheit: Die 3-G-Regelung, die mittlerweile zum gewohnten Alltag gehört, wird nun auch erstmals Einzug in die Skigebiete halten. Das wird nicht zuletzt auch von den Gästen selbst erwartet, die nach entsprechender Sicherheit verlangen. Und obwohl sich die Seilbahnwirtschaft einig ist, dass manche Details praktikabler gestaltet sein könnten, ist man in erster Linie froh, endlich Klarheit zu haben und entsprechend planen zu können. 

22.10.2021
Mehr lesen
Wertschöpfungsstudie Tourismus Vorarlberg

Tourismus mit 3,8 Mrd. Euro Regionalprodukt unverzichtbar für die Vorarlberger Wirtschaft

Mit rund 3,8 Mrd. Euro Bruttoregionalprodukt im Tourismusjahr 2018/19 hat die Vorarlberger Tourismuswirtschaft - bis zum Einbruch aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 - zu etwa 20 Prozent zur Wertschöpfung des Landes beigetragen. 85 Prozent dieses Gesamteffektes fielen direkt in Vorarlberg an und rund 31.000 Vollzeitarbeitsplätze* waren regional mit dieser Wirtschaftsleistung verbunden. Im selben Zeitraum wurden vom Tourismus 1,513 Mrd. Euro an Steuern und Abgaben erbracht. Die vorliegende Studie wurde unter Leitung von Dr. Friedrich Schneider von der Gesellschaft für Angewandte Wirtschaftsforschung (GAW) im Rahmen des Prozesses zur Entwicklung der Tourismusstrategie 2030 erstellt. 

22.10.2021
Mehr lesen
MINT

Beste Zukunftschancen für Kinder und Jugendliche

Vor zwei Jahren haben Land und Wirtschaftskammer Vorarlberg sowie Bildungsdirektion und BIFO gemeinsam die MINT-Strategie Vorarlberg (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) auf den Weg gebracht, um junge Menschen verstärkt für diese Fächer zu begeistern. Jährlich stattfindende MINT-Festivals dienen der Standortbestimmung. Dabei werden aktuelle Projekte und Angebote vorgestellt und Organisationen vernetzt. Das 2. MINT-Festival am Donnerstag, 21. Oktober 2021 fand – wie schon die Premiere im letzten Jahr – in virtueller Form statt. Andrea Huber, MINT Koordinatorin im BIFO, hat wieder Gäste aus Politik, Wirtschaft, Schulen und Elementarpädagogischen Bildungseinrichtungen sowie Museen und aus den MINT-Regionen eingeladen, um gemeinsam über Stand und weitere Umsetzung der MINT-Strategie zu informieren und zu beraten.

21.10.2021
Mehr lesen