12 Millionen Euro für heimische Wirtschaft
© Wirtschaftskammer

Cashback-Aktion: 12 Millionen Euro für heimische Wirtschaft 

Die Wirtschaftskammern Österreichs verschönerten die Vorweihnachtszeit für Kund:innen und heimische Betriebe mit einer Cashback-Aktion. In nur sechs Stunden an zwei Tagen wurde der mit zwei Millionen Euro gefüllte Fördertopf geleert.  

 Auf Initiative der Wirtschaftskammern Österreichs startete am Montag eine bundesweite zwanzigprozentige Cashback-Aktion. Der Fördertopf wurde zu Beginn mit einer Million Euro gefüllt. Nachdem diese Summe innerhalb weniger Stunden aufgebraucht war, entschieden sich die Kammern nachzulegen und stockten um eine weitere Million Euro auf. „Das Einreichformular für die zweite Million Euro wurde heute, Mittwoch, um 9 Uhr freigeschaltet. Eine Stunde später war auch diese Summe weg“, berichtet Wirtschaftskammer-Präsident Hans Peter Metzler.

Auch wenn das für den einen oder die andere bedeutete, dass die Gutscheinrechnung nicht mehr eingereicht werden konnte, hebt Metzler hervor: „Wir haben in wenigen Tagen zwei Millionen Euro als vorweihnachtliche Unterstützung zur Verfügung gestellt. Auch wenn wir bedauern, dass der Topf so schnell leer war, fühlen wir uns von dem überwältigenden positiven Feedback bestätigt.“ Insgesamt wurden mehr als 41.000 Rechnungen für Gutscheine eingereicht und damit zwölf Millionen Euro an Umsätzen in den österreichischen Unternehmen generiert.
 
„Ich danke allen Teilnehmer:innen, die regional eingekauft und so die heimische Wirtschaft unterstützt haben. Durch deren Kaufentscheidung stärken sie unsere Betriebe und sichern Arbeitsplätze“, sagt Metzler abschließend.

Weitere Newsmeldungen

WKV

3. Energieeffizienz-Netzwerk Vorarlberg erreicht 6-Prozent-Ziel

Einsparungsziele im Bereich Energieeffizienz erreicht / Vorgaben bei der CO2-Reduktion mit 7,9 Prozent sogar übertroffen / 12 Vorarlberger Vorzeigeunternehmen kooperierten in Zusammenarbeit mit der illwerke vkw, der Wirtschaftskammer Vorarlberg und der Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft in München zum Wohle unserer Umwelt.

24.6.2022
Mehr lesen
KFZ-Zulassung

Existenzbedrohende Situation im Neuwagenhandel

Die massiven Lieferverzögerungen bei Neuwagen bringen Vorarlbergs Kfz-Händler in eine prekäre Lage: „Wir brauchen dringend staatliche Unterstützungsleistungen für unsere Betriebe“, fordert Rudi Lins, Obmann der Fachgruppe Fahrzeughandel. 

23.6.2022
Mehr lesen
FiRi: 17-jährige Erfolgsstory mit 38 neuen Zertifikaten

FiRi: 17-jährige Erfolgsstory mit 38 neuen Zertifikaten

Feierliche Überreichung der FiRi-Zertifikate 2022 in Bregenz.

21.6.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht