© iStock.com/PointImages

COVID-19 Sonderbestimmungen für Vorarlberg - Infoseite

Die 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung sieht Lockerungen für das Bundesland Vorarlberg vor. Seit dem 15. März gilt abweichend von den bundesweiten Regelungen Folgendes:

Gastronomie:

  • FFP2-Maskenpflicht für Betreiber, Mitarbeiter und Kunden
  • Testpflicht für Kunden (Antigen-Tests gelten 48 h/PCR-Tests 72 h) und Mitarbeiter mit unmittelbarem Kundenkontakt (wöchentlich)
  • 2 Meter Abstand
  • Besuchergruppen: max. 4 Erwachsene aus 2 Haushalten + maximal 6 minderjährige Kinder oder Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben
  • keine Selbstbedienung
  • Konsumation von Speisen und Getränken nur am Verabreichungsplatz
  • bei mehr als 50 Sitzplätzen: Präventionskonzept und COVID-19-Beauftragter
  • verpflichtende Erhebung von Kontaktdaten

Kultur- und Freizeiteinrichtungen

  • FFP2-Maskenpflicht für Betreiber, Mitarbeiter und Kunden
  • maximal halbe Kapazität, höchstens 100 Personen
  • Testpflicht für Kunden (Selbsttests gelten 24 h, Antigen-Tests 48 h/PCR-Tests 72 h) und Mitarbeiter mit unmittelbarem Kundenkontakt (wöchentlich)
  • 1 Meter Abstand
  • keine Speisen und Getränke
  • Präventionskonzept
  • verpflichtende Erhebung von Kontaktdaten 

Veranstaltungen

  • Sitzplätze müssen zugewiesen und gekennzeichnet werden
  • FFP2-Maskenpflicht für Veranstalter, Mitarbeiter und Teilnehmer
  • maximal halbe Kapazität, höchstens 100 Personen
  • Testpflicht für Teilnehmer (Selbsttests gelten 24h, Antigen-Tests 48 h/PCR-Tests 72 h) und Mitarbeiter mit unmittelbarem Kundenkontakt (wöchentlich)
  • 1 Meter Abstand
  • keine Speisen und Getränke
  • ab 10 Teilnehmern: Präventionskonzept und COVID-19-Beauftragter
  • verpflichtende Erhebung von Kontaktdaten 

Kinder- und Jugendsport

  • Outdoor: 20 Personen + 3 getestete Betreuungspersonen
  • Indoor: 10 getestete Personen + 2 getestete Betreuungsperson

außerschulische Jugenderziehung und Jugendarbeit

  • Outdoor: 20 Personen + 3 getestete Betreuungspersonen
  • Indoor: 10 getestete Personen + 2 getestete Betreuungsperson
  • Präventionskonzept
  • verpflichtende Erhebung von Kontaktdaten

Weitere Informationen zu (zusätzlichen) regionalen Maßnahmen und Gesundheitsschutzauflagen finden Sie auf corona-ampel.gv.at.

Weitere Newsmeldungen

Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen im „Garten für alle Sinne“

Nach fünf Etappen wurde das erfolgreiche betriebsübergreifende Lehrlingsprojekt „Der Garten für alle Sinne“ offiziell eröffnet, die Pflanz- und Gestaltungsarbeiten sind damit beendet. Die Innung der Gärtner und Floristen und der Blinden- und Sehbehindertenverband Vorarlberg sind sich einig: „Dieses wertvolle gemeinsame Projekt ist eine im wahrsten Sinne des Wortes spürbare Erfahrung mit unschätzbarem Mehrwert.“

16.5.2022
Mehr lesen

Langjähriger EURES-Mitarbeiter Dietmar Müller verabschiedet

Über 40 Jahre war Dietmar Müller für das AMS Vorarlberg tätig, davon 27 Jahre als EURES-Berater und Partner für den heimischen Tourismus.

13.5.2022
Mehr lesen

Campingplätze in Vorarlberg: Segment mit großem Wachstumspotenzial

Unternehmerinnen und Unternehmer von 18 Campingplätzen kamen vergangene Woche in Dornbirn zusammen, um sich über aktuelle Themen der Branche auszutauschen.

10.5.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht