UBIT
© WKV

Beratungsscheck der UBIT wird verlängert

Gerade in diesen herausfordernden Zeiten gilt es die Zukunftsfähigkeit des eigenen Unternehmens zustärken. Mit dem UBIT-Beratungsscheck stehen Expert/-innen der Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT zur Verfügung.

Auch im neuen Jahr sorgt die Corona-Pandemie für viele belastende Unsicherheiten bei den Unternehmen. Daher ist es gerade jetzt notwendig, die Zukunftsfähigkeit des eigenen Betriebs zu stärken und weiterzuentwickeln. Ein Blick von außen ist dabei oft hilfreich. Mit dem UBIT-Beratungsscheck können sich Unternehmerinnen und Unternehmer Unterstützung auf Augenhöhe holen.

Positive Bilanz 2020

Die Bilanz dieser Initiative der Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT zeigt, dass das Angebot gut ankommt. 700 Beratungsschecks wurden im vergangenen Jahr von rund 230 Unternehmen angefordert. Ob Handwerksbetriebe, Einzelunternehmer/-innen, Industriebetriebe oder Dienstleister/-innen – alle konnten davon profitieren. Und es zeigt sich, dass das Angebot eine Win-Win-Situation für Unternehmen, die beratenden Dienstleister/
-innen und den Standort schafft.

Über 800 Beratungsschecks für 2021

Ab sofort können wieder Beratungsschecks angefordert werden. Über 800 Stück wurden von der Fachgruppe für dieses Jahr aufgelegt. Zu sechs Schwerpunktthemen stehen im Beratungspool mehr als 100 Expertinnen und Experten zur Verfügung. „Jetzt heißt es nach vorne schauen und an der Zukunft
zu arbeiten. Mit Unterstützung fallen die ersten Schritte in die richtige Richtung viel leichter. Unsere Beraterinnen und Berater im Land sind offen und bereit, ihre Fähigkeiten der Wirtschaft zur Verfügung zu stellen“, motiviert Fachgruppen-Obfrau Benedicte Hämmerle.

Alle Infos zum Beratungsscheck

Weitere Newsmeldungen

Lust am Experiment: MINTRON

Roadshow durch alle Bundesländer: Roboter steuern, virtuelle Welten bereisen, erneuerbare Energie verstehen. Spannende Experimente wecken bei Schülerinnen und Schülern im Alter von 11 bis 12 Jahren Interesse an Mathe, Chemie, Technik und Co. Das Projekt der WKÖ-Bildungsoffensive macht an vorerst 20 Schulen Halt - heute in der AHS Dornbirn Schoren.

17.5.2022
Mehr lesen

Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen im „Garten für alle Sinne“

Nach fünf Etappen wurde das erfolgreiche betriebsübergreifende Lehrlingsprojekt „Der Garten für alle Sinne“ offiziell eröffnet, die Pflanz- und Gestaltungsarbeiten sind damit beendet. Die Innung der Gärtner und Floristen und der Blinden- und Sehbehindertenverband Vorarlberg sind sich einig: „Dieses wertvolle gemeinsame Projekt ist eine im wahrsten Sinne des Wortes spürbare Erfahrung mit unschätzbarem Mehrwert.“

16.5.2022
Mehr lesen

Langjähriger EURES-Mitarbeiter Dietmar Müller verabschiedet

Über 40 Jahre war Dietmar Müller für das AMS Vorarlberg tätig, davon 27 Jahre als EURES-Berater und Partner für den heimischen Tourismus.

13.5.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht