UBIT
© WKV

Beratungsscheck der UBIT wird verlängert

Gerade in diesen herausfordernden Zeiten gilt es die Zukunftsfähigkeit des eigenen Unternehmens zustärken. Mit dem UBIT-Beratungsscheck stehen Expert/-innen der Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT zur Verfügung.

Auch im neuen Jahr sorgt die Corona-Pandemie für viele belastende Unsicherheiten bei den Unternehmen. Daher ist es gerade jetzt notwendig, die Zukunftsfähigkeit des eigenen Betriebs zu stärken und weiterzuentwickeln. Ein Blick von außen ist dabei oft hilfreich. Mit dem UBIT-Beratungsscheck können sich Unternehmerinnen und Unternehmer Unterstützung auf Augenhöhe holen.

Positive Bilanz 2020

Die Bilanz dieser Initiative der Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT zeigt, dass das Angebot gut ankommt. 700 Beratungsschecks wurden im vergangenen Jahr von rund 230 Unternehmen angefordert. Ob Handwerksbetriebe, Einzelunternehmer/-innen, Industriebetriebe oder Dienstleister/-innen – alle konnten davon profitieren. Und es zeigt sich, dass das Angebot eine Win-Win-Situation für Unternehmen, die beratenden Dienstleister/
-innen und den Standort schafft.

Über 800 Beratungsschecks für 2021

Ab sofort können wieder Beratungsschecks angefordert werden. Über 800 Stück wurden von der Fachgruppe für dieses Jahr aufgelegt. Zu sechs Schwerpunktthemen stehen im Beratungspool mehr als 100 Expertinnen und Experten zur Verfügung. „Jetzt heißt es nach vorne schauen und an der Zukunft
zu arbeiten. Mit Unterstützung fallen die ersten Schritte in die richtige Richtung viel leichter. Unsere Beraterinnen und Berater im Land sind offen und bereit, ihre Fähigkeiten der Wirtschaft zur Verfügung zu stellen“, motiviert Fachgruppen-Obfrau Benedicte Hämmerle.

Alle Infos zum Beratungsscheck

Weitere Newsmeldungen

Andreas Gapp

Der 3-G-Winter kann kommen – gewohnt und doch neu

Die Verordnung für die kommende Wintersaison ist da und damit die Gewissheit: Die 3-G-Regelung, die mittlerweile zum gewohnten Alltag gehört, wird nun auch erstmals Einzug in die Skigebiete halten. Das wird nicht zuletzt auch von den Gästen selbst erwartet, die nach entsprechender Sicherheit verlangen. Und obwohl sich die Seilbahnwirtschaft einig ist, dass manche Details praktikabler gestaltet sein könnten, ist man in erster Linie froh, endlich Klarheit zu haben und entsprechend planen zu können. 

22.10.2021
Mehr lesen
Wertschöpfungsstudie Tourismus Vorarlberg

Tourismus mit 3,8 Mrd. Euro Regionalprodukt unverzichtbar für die Vorarlberger Wirtschaft

Mit rund 3,8 Mrd. Euro Bruttoregionalprodukt im Tourismusjahr 2018/19 hat die Vorarlberger Tourismuswirtschaft - bis zum Einbruch aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 - zu etwa 20 Prozent zur Wertschöpfung des Landes beigetragen. 85 Prozent dieses Gesamteffektes fielen direkt in Vorarlberg an und rund 31.000 Vollzeitarbeitsplätze* waren regional mit dieser Wirtschaftsleistung verbunden. Im selben Zeitraum wurden vom Tourismus 1,513 Mrd. Euro an Steuern und Abgaben erbracht. Die vorliegende Studie wurde unter Leitung von Dr. Friedrich Schneider von der Gesellschaft für Angewandte Wirtschaftsforschung (GAW) im Rahmen des Prozesses zur Entwicklung der Tourismusstrategie 2030 erstellt. 

22.10.2021
Mehr lesen
MINT

Beste Zukunftschancen für Kinder und Jugendliche

Vor zwei Jahren haben Land und Wirtschaftskammer Vorarlberg sowie Bildungsdirektion und BIFO gemeinsam die MINT-Strategie Vorarlberg (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) auf den Weg gebracht, um junge Menschen verstärkt für diese Fächer zu begeistern. Jährlich stattfindende MINT-Festivals dienen der Standortbestimmung. Dabei werden aktuelle Projekte und Angebote vorgestellt und Organisationen vernetzt. Das 2. MINT-Festival am Donnerstag, 21. Oktober 2021 fand – wie schon die Premiere im letzten Jahr – in virtueller Form statt. Andrea Huber, MINT Koordinatorin im BIFO, hat wieder Gäste aus Politik, Wirtschaft, Schulen und Elementarpädagogischen Bildungseinrichtungen sowie Museen und aus den MINT-Regionen eingeladen, um gemeinsam über Stand und weitere Umsetzung der MINT-Strategie zu informieren und zu beraten.

21.10.2021
Mehr lesen