Würdigung der „Ausgezeichnete Lehrbetriebe“
© Sams

Akademie der Ausbilder: Feierliche Zertifikatsübergabe

Vergangenen Montag erhielten 45 Ausbilderinnen und Ausbilder ihre Zertifikate für den erfolgreichen Abschluss an der Akademie der Ausbilder:innen. 

Die Funktion des Lehrlingsausbildenden gewinnt zunehmend an Bedeutung, denn sie stellt sicher, dass junge Menschen motiviert und gut vorbereitet in ihr Berufsleben starten. Kompetente Ausbilder:innen sind daher essenziell für eine erfolgreiche Zukunft der Vorarlberger Wirtschaft und Jugend. „Ziel ist nicht nur die Qualitätssicherung der Lehre, sondern vor allem auch die Anerkennung des Engagements und der Arbeit der Lehrlingsausbilderinnen und -ausbilder“, betont Wirtschaftskammer Vorarlberg-Präsident Hans Peter Metzler und führt aus: „Unsere Ausbilder:innen leisten tolle Arbeit, daher gilt es die öffentliche Wahrnehmung und Wertschätzung der individuellen Leistungen zu fördern.“ Landesrat Marco Tittler ergänzt: „Die Lehre ist ein Vorarlberger Qualitätsprodukt und eine zentrale Säule in der Fachkräfteausbildung.“ Einen besonderen Dank sprach er den Ausbilder:innen wie auch den Betrieben aus: „Die Basis für den Erfolg der dualen Ausbildung liegt im guten Zusammenspiel aller Beteiligten, die Ausbilderinnen und Ausbilder tragen ganz wesentlich dazu bei. Es braucht solche Menschen, die sich sehr engagiert einbringen und den Jugendlichen Vorbild sind“, so der Wirtschaftslandesrat. „Wenn wir gute Facharbeiter:innen wollen, braucht es vollen Einsatz und Energie von uns allen sowie bestens ausgebildete Ausbilder:innen“, ist AK-Präsident Hubert Hämmerle überzeugt. „Die Akademie vermittelt den Kollegen und Kolleginnen alle Werkzeuge, die sie für die Bewältigung dieser wichtigen Aufgabe in der Praxis benötigen.“

Im dreistufigen Ausbildungssystem können jeweils Bildungspunkte in vier verschiedenen Bereichen gesammelt werden. Sind diese erreicht, werden die Ausbildner ausgezeichnet. Voraussetzung für die Stufe 1 ist die Ausbilderprüfung oder das Ausbildertraining mit Fachgespräch. Für die folgenden Stufen ist eine Auszeichnung der vorhergehenden Stufe Voraussetzung.

Auszeichnungen 2021:

  • Zertifizierte:r Lehrlingsausbilder:in (Stufe 1): 33
  • Ausgezeichnete:r Lehrlingsausbilder:in (Stufe 2): 11 – davon sieben mit Auszeichnung
  • Diplom-Lehrlingsausbilder:in (Stufe 3): 1

Weitere Newsmeldungen

Andreas Gapp

Der 3-G-Winter kann kommen – gewohnt und doch neu

Die Verordnung für die kommende Wintersaison ist da und damit die Gewissheit: Die 3-G-Regelung, die mittlerweile zum gewohnten Alltag gehört, wird nun auch erstmals Einzug in die Skigebiete halten. Das wird nicht zuletzt auch von den Gästen selbst erwartet, die nach entsprechender Sicherheit verlangen. Und obwohl sich die Seilbahnwirtschaft einig ist, dass manche Details praktikabler gestaltet sein könnten, ist man in erster Linie froh, endlich Klarheit zu haben und entsprechend planen zu können. 

22.10.2021
Mehr lesen
Wertschöpfungsstudie Tourismus Vorarlberg

Tourismus mit 3,8 Mrd. Euro Regionalprodukt unverzichtbar für die Vorarlberger Wirtschaft

Mit rund 3,8 Mrd. Euro Bruttoregionalprodukt im Tourismusjahr 2018/19 hat die Vorarlberger Tourismuswirtschaft - bis zum Einbruch aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 - zu etwa 20 Prozent zur Wertschöpfung des Landes beigetragen. 85 Prozent dieses Gesamteffektes fielen direkt in Vorarlberg an und rund 31.000 Vollzeitarbeitsplätze* waren regional mit dieser Wirtschaftsleistung verbunden. Im selben Zeitraum wurden vom Tourismus 1,513 Mrd. Euro an Steuern und Abgaben erbracht. Die vorliegende Studie wurde unter Leitung von Dr. Friedrich Schneider von der Gesellschaft für Angewandte Wirtschaftsforschung (GAW) im Rahmen des Prozesses zur Entwicklung der Tourismusstrategie 2030 erstellt. 

22.10.2021
Mehr lesen
MINT

Beste Zukunftschancen für Kinder und Jugendliche

Vor zwei Jahren haben Land und Wirtschaftskammer Vorarlberg sowie Bildungsdirektion und BIFO gemeinsam die MINT-Strategie Vorarlberg (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) auf den Weg gebracht, um junge Menschen verstärkt für diese Fächer zu begeistern. Jährlich stattfindende MINT-Festivals dienen der Standortbestimmung. Dabei werden aktuelle Projekte und Angebote vorgestellt und Organisationen vernetzt. Das 2. MINT-Festival am Donnerstag, 21. Oktober 2021 fand – wie schon die Premiere im letzten Jahr – in virtueller Form statt. Andrea Huber, MINT Koordinatorin im BIFO, hat wieder Gäste aus Politik, Wirtschaft, Schulen und Elementarpädagogischen Bildungseinrichtungen sowie Museen und aus den MINT-Regionen eingeladen, um gemeinsam über Stand und weitere Umsetzung der MINT-Strategie zu informieren und zu beraten.

21.10.2021
Mehr lesen