© ZIMA

ZIMA erfüllte im Jahr 2021 viele neue Wohnträume

Mit über 1.000 übergebenen Wohnungen im gesamten deutschsprachigen Alpenraum blickt die ZIMA auf ein produktives und erfolgreiches Jahr zurück.

Die herausragende Bilanz der ZIMA Unternehmensgruppe für das Jahr 2021: 1.021 fertiggestellte und termingerecht übergebene Wohnungen, mit einer Gesamtnutzfläche von 73.000 Quadratmetern. Damit bestätigt sich einmal mehr die Vorreiterrolle des Immobilienentwicklers in Sachen hochwertiger und qualitativer Wohnraum im deutschsprachigen Alpenraum. Im Jahre seines 50-jährigen Bestehens kann das inhabergeführte Immobilienunternehmen mit Sitz in Dornbirn eine höchst erfolgreiche Bilanz für das Jubiläumsjahr ziehen. Neben der Schaffung moderner, anspruchsvoller Wohnträume im gesamten deutschsprachigen Raum, zeichnet sich die Unternehmensgruppe durch die Entwicklung innovativer Wohnideen aus.

Gestärkt in ihren Bemühungen fühlt sich die ZIMA vor allem durch das langjährige Vertrauen ihrer Partner und Kunden, so Alexander Nußbaumer, CEO der ZIMA Unternehmensgruppe: „Vertrauen fängt beim Schaffen eines Zuhauses an und endet beim Einhalten aller Versprechen gegenüber Partnern, Kunden und Investoren. Es baut sich nicht durch Worte, sondern durch Taten auf. Diesem Leitspruch werden wir auch in den nächsten 50 Jahren folgen“, führt Nußbaumer aus. „Der großartige Jahresabschluss mit über 1.000 übergebenen Wohnungen zeigt uns, dass unsere Partner und Kunden unsere Arbeit hoch schätzen.“

Weitere Meinungen

Die com:bau 2023: mit starken Partnern in die Zukunft

Mit starken Partnern startet die com:bau vom 24. bis 26. Februar 2023 in ihre 10. Auflage.

22.12.2022
Mehr lesen

Vorarlberger SPAR-Kunden unterstützen „Licht ins Dunkel“

Mit dem Kauf der „Licht ins Dunkel“-Produkte können Kund:innen in ganz Vorarlberg kräftig zur großen Spendenaktion von SPAR beitragen.

22.12.2022
Mehr lesen

Alle Automaten auf dem Smartphone

Vorarlberger Start-up lanciert App, die Standorte und Angebote von Automaten, SB-Stationen und Hofläden im Ländle in der direkten Umgebung anzeigt.

22.12.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht