© Digando

Online-Baumaschinenmiete: Felbermayr vermietet jetzt über Digando

Felbermayr Transport- und Hebetechnik beteiligt sich am digitalen Marktplatz für Baumaschinen Digando. Damit werden Arbeitsbühnen österreichweit verfügbar und das Start-up-Unternehmen bekommt einen neuen strategischen Partner 

 Die Arbeitsbühnen und Teleskopstapler von Felbermayr können ab sofort bei Digando gebucht werden und sind an 12 Standorten in ganz Österreich verfügbar. Darüber hinaus steigt die Felbermayr Transport- und Hebetechnik auch als Gesellschafter bei der Digando GmbH mit Firmensitz in Dornbirn ein.

Über 10.000 Bagger, Anbaugeräte, Lader, Verdichter, Anhänger und Siebanlagen können auf dem digitalen Marktplatz Digando österreichweit online gemietet werden. „Durch den Beitritt von Felbermayr können wir jetzt auch Arbeitsbühnen im ganzen Bundesgebiet anbieten“, freut sich Digando-Geschäftsführer Alexander Höss. Dabei handelt es sich um eine wesentliche Angebotserweiterung, weil sich Arbeitsbühnen einer hohen Nachfrage erfreuen. Digando ist nun der Anbieter mit den meisten Mietstationen in Österreich.

Potenter Partner für weitere Expansion
Die Felbermayr Transport- und Hebetechnik bietet bei Digando an 12 Mietstationen Scheren-, Mast-, Gelenkteleskop-, Teleskop- und LKW-Arbeitsbühnen sowie Teleskopstapler an. „Wir wollen unsere Produkte flächendeckend auf dieser modernen Plattform speziell für Neukunden zur Verfügung stellen. Die Kunden haben den Vorteil der permanenten Verfügbarkeit der Geräte und wir erhoffen uns zusätzliche Auslastung“, sagt Geschäftsführer Wolfgang Schellerer.

Die Felbermayr Transport- und Hebetechnik wird nicht nur ihre Produkte über Digando anbieten, sondern sich auch mit einem kleinen Prozentsatz als Gesellschafter an der Digando GmbH beteiligen. „Dadurch können wir unsere Position als händlerübergreifender Partner für die gesamte Bauwirtschaft weiter untermauern und gemeinsam die Digitalisierung am Bau vorantreiben“, freut sich Alexander Höss. Auf der To-do-Liste des Digando-Geschäftsführers stehen die Ausweitung des Sortiments, die Akquise weiterer Partner in Österreich sowie die Expansion nach Deutschland.

Weitere Meinungen

Energiesysteme: Neuer Geschäftsbereich bei Gebäudetechnik-Spezialist TGS

Die TGS Technischer Gebäude Service GmbH erweitert ihr Angebot um die Planung, Errichtung und Modernisierung von Energiesystemen. Die Verantwortung für den neuen Geschäftsbereich hat Dominik Obmann übernommen. Derzeit arbeiten sechs MitarbeiterInnen in der Abteilung – Tendenz steigend. Für das kommende Jahr ist eine Verdreifachung des Auftragsvolumens geplant. Mit der Erweiterung setzt TGS nach einem Rekordjahr seinen Wachstumskurs fort.

19.1.2022
Mehr lesen

Montforthaus bestes Kongresszentrum 2021

Die „World MICE Awards“ (MICE = Meetings, Incentives, Conventions und Exhibitions) haben sich zum Ziel gesetzt, jedes Jahr die außergewöhnlichsten und besten touristischen Unternehmen auszuzeichnen. In Österreich wurde dieses Jahr das Montforthaus zum besten Kongresszentrum des Landes gekürt.

19.1.2022
Mehr lesen

Hilti & Jehle mit positiver Entwicklung

Mit einer Betriebsleistung von 116,4 Mio Euro zieht das Feldkircher Bauunternehmen eine zufriedenstellende Bilanz und erreicht damit wieder das Niveau von vor Beginn der Pandemie.

19.1.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht