© EUPHORIE WOHNRAUM GMBH/Liebherr

Neues Wohnen: Euphorie in Schruns

Über den Spatenstich für ihre erste Wohnanlage kann sich die im letzten Jahr gegründete Euphorie Wohnraum GmbH in Schruns im Auweg freuen.

Die Akteure sind jedoch keine Unbekannten: Daniel Bitsch-nau vom gleichnamigen Bauunternehmen und René Gmeiner von der RHG Group sind die Köpfe hinter der Euphorie Wohnraum GmbH. Letzte Woche fand im Auweg in Schruns der Spatenstich für den Bau des ersten Projektes statt. „Wir freuen uns, dass wir innerhalb kürzester Zeit so ein tolles Projekt auf die Beine stellen konnten“, so die beiden Bauherren.

Moderne Architektur zum Wohlfühlen
Nach Plänen des Architekturbüros APX Purtscher Xander aus Feldkirch entstehen in Schruns auf drei Geschossen elf 2- und 3-Zimmer-Wohnungen mit Größen zwischen 57 und 83 m2 Wohnfläche. Offene Wohnräume, großzügige, überdachte Terrassen, eine hochwertige Grundausstattung und von jedem Raum den freien Blick in die Natur – das zeichnet das Projekt im Auweg aus. Vier Wohnungen verfügen über einen Gartenanteil.

Weitere Meinungen

Energiesysteme: Neuer Geschäftsbereich bei Gebäudetechnik-Spezialist TGS

Die TGS Technischer Gebäude Service GmbH erweitert ihr Angebot um die Planung, Errichtung und Modernisierung von Energiesystemen. Die Verantwortung für den neuen Geschäftsbereich hat Dominik Obmann übernommen. Derzeit arbeiten sechs MitarbeiterInnen in der Abteilung – Tendenz steigend. Für das kommende Jahr ist eine Verdreifachung des Auftragsvolumens geplant. Mit der Erweiterung setzt TGS nach einem Rekordjahr seinen Wachstumskurs fort.

19.1.2022
Mehr lesen

Montforthaus bestes Kongresszentrum 2021

Die „World MICE Awards“ (MICE = Meetings, Incentives, Conventions und Exhibitions) haben sich zum Ziel gesetzt, jedes Jahr die außergewöhnlichsten und besten touristischen Unternehmen auszuzeichnen. In Österreich wurde dieses Jahr das Montforthaus zum besten Kongresszentrum des Landes gekürt.

19.1.2022
Mehr lesen

Hilti & Jehle mit positiver Entwicklung

Mit einer Betriebsleistung von 116,4 Mio Euro zieht das Feldkircher Bauunternehmen eine zufriedenstellende Bilanz und erreicht damit wieder das Niveau von vor Beginn der Pandemie.

19.1.2022
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht