Familie Grabher vor Erweiterung des Betriebsgebäudes.
© FruchtExpress Grabher

Feierliche Eröffnung der Unternehmenserweiterung bei FruchtExpress Grabher

Durch den Ausbau der Lagerhallen konnte das Sortiment, vor allem im Bereich der Tiefkühlprodukte, deutlich erweitert werden. Der Neubau bietet optimale Lagerbedingungen für Lebensmittel.

Mit dem Bau einer der größten Frische- und Tiefkühllagerhallen Westösterreichs, welche dieser Tage durch Landeshauptmann Markus Wallner, Landtagspräsident Harald Sonderegger, dem Frastanzer Bürgermeister Walter Gohm sowie der Familie Grabher feierlich eröffnet wurde, konnte das Angebot deutlich erweitert werden. Die Investitionen (mehrere Millionen Euro) für diesen Zubau stellen die bisher größte Erweiterung seit Bestehen des Unternehmens dar. Die Gesamtfläche des neuen Lagerkomplexes bietet auf insgesamt 9350 Quadratmetern und über 133.000 Kubikmetern in den unterschiedlichsten Temperaturbereichen von minus 18 bis plus 15 Grad optimale Lagerbedingungen für Lebensmittel aller Art.

Tiefkühlsortiment erweitert

Neben dem bisherigen Qualitätsangebot an Früchten und Gemüse beliefert das Familienunternehmen die Kunden auch mit weiteren Frischprodukten wie Fleisch, Fisch, Geflügel, Wurst- und Milchprodukten. Vor allem das neue Sortiment an tiefgekühlten Produkten stellt eine gute Ergänzung für die Kund:innen dar, betonen die Eigentümer. Alle Produkte sind lückenlos rückverfolgbar. Das Sortiment wird so regional wie möglich bezogen, abhängig von der Verfügbarkeit, der Saisonalität, der Obst-, Gemüse- und Fruchtart. Nahrungsmittelsicherheit und Qualitätskontrollen über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus garantieren Lebensmittel bester Güte vom Produzenten bis zum Kunden. Dies wird durch offizielle IFS- und BIO-Zertifizierungen jährlich neu bestätigt. Zusätzlich ist FruchtExpress Grabher seit Jahren empfohlener HOGAST-Lieferant in allen Verkaufsgebieten.

Familienunternehmen mit Tradition

Die rund 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von FruchtExpress Grabher, welche dem 1932 gegründeten Familienunternehmen meist jahrzehntelang die Treue halten, haben das erforderliche Know-how, mit hochsensiblen frischen Lebensmitteln umzugehen. Zugestellt wird ausschließlich mit den über 40 eigenen Kühl-/Tiefkühl-Lkw sowie eigenem Personal. Das soll eine flexible sowie kundennahe Logistik garantieren, wie die drei Geschäftsführer Hubert, Patrick und Felix Grabher erklären.

Weitere Meinungen

RLB Vorarlberg platziert 300-Millionen-Anleihe

Die Raiffeisen Landesbank Vorarlberg war zum wiederholten Mal höchst erfolgreich am europäischen Kapitalmarkt aktiv.

2.2.2023
Mehr lesen

Mit HUB AUF hoch hinaus

Seit September 2022 bietet Harald Hammerer einen besonderen Service an: Im Bregenzerwald vermietet er Arbeitsbühnen für die unterschiedlichsten Erfordernisse seiner Kundschaft.

2.2.2023
Mehr lesen

Raumausstatter Raimund Zwing übergab Betrieb an seine Söhne

Das Traditionsunternehmen Zwing, 1949 in Lochau gegründet, wurde an die nächste Generation übergeben.

2.2.2023
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht