© BHM Ingenieure

BHM INGENIEURE setzt Walter Pflügls Arbeit fort

Feldkircher Planungsunternehmen übernimmt Bregenzer Ingenieurbüro.

Walter Pflügl hat in Vorarlberg Spuren hinterlassen. Sein Ingenieurbüro hat die Technische Gebäudeausrüstung für zahlreiche Bauprojekte geplant, die das öffentliche Leben im Ländle prägen: von den Landeskrankenhäusern über Feuerwehrhäuser, Schulen und Kindergärten bis zum Bregenzer Festspielhaus und dem Landhaus.

Nach 32 Jahren beendet der Kommerzialrat, der auch viele Jahre als Fachgruppenobmann der Technischen Büros in Vorarlberg aktiv war, seine berufliche Tätigkeit. Seine Nachfolge hat er erfolgreich geregelt und dafür BHM INGENIEURE als Partner gewählt. Das Feldkircher Planungsunternehmen will Pflügls Arbeit gemeinsam mit seinem Team fortführen.

Technisch ausgereifte, wirtschaftlich optimierte und nachhaltig wirkende Lösungen waren für Walter Pflügl die Prämissen seiner Planungen. Die Anzahl langjähriger Kunden widerspiegelt diese Philosophie. BHM INGENIEURE will dies in Zukunft weitertragen. „Darauf freuen wir uns, weil auch wir auf langjährige Partnerschaften mit unseren Kunden setzen“, sagt Christoph Zech, Partner und Leiter des Fachbereichs Gebäudetechnik bei BHM. Er wird federführend sein bei der Nachfolge bei Pflügl Engineering. 

Über BHM INGENIEURE

Mit rund 160 Mitarbeiter*innen an fünf Standorten ist BHM INGENIEURE ein kompetentes und leistungsstarkes Planungsbüro. Das Unternehmen mit 70 Mitarbeiter*innen am Hauptsitz in Feldkirch wurde 1992 gegründet und bietet als Generalplaner und Fachplaner Komplettlösungen, die den gesamten Planungsprozess von der Projektentwicklung bis zur Inbetriebnahme umfassen.

Weitere Meinungen

Programmierung von Handmustern für den 3D-Druck auf der Caligma 200 Anlage.

HENN investiert in neue 3D-Druck Technologie

Mit der Investition in den SLA-Drucker Caligma 200 der Firma Cubicure GmbHverkürzt HENN jetzt seine Entwicklungsprozesse.

26.11.2021
Mehr lesen
Alex Weizenbach, Petra Lorenz-Grass, Mario Lorenz und Sascha Grabherr (von links).

Agentur die3 erhält den begehrten German Design Award 2022

Die Vorarlberger Branding- und Kommunikationsagentur die3 wird für das Projekt „Digitus Index est“ mit einem German Design Award 2022 in der Kategorie „Excellent Communications Design“ ausgezeichnet. Die Verleihung erfolgt im Februar 2022. Das prämierte Projekt wurde zudem für den German Brand Award 2022 nominiert.

25.11.2021
Mehr lesen
Andreas Haselwanter

Haselwanter: Zwei „red dot design awards”

Dornbirner Grafikdesigner erhält zwei begehrte Designauszeichnungen.

25.11.2021
Mehr lesen
zurück zur News- & Meinungenübersicht