Wald
© GettyImages

Tree.ly: Digitalisierung im Wald 

Fa. Tree.ly, Jodok Batlogg & sein Team, entwickelt Tools, um die Digitalisierung im Wald voranzutreiben, ein Prototyp besteht bereits. Im ersten Schritt geht es um den Aufbau einer sogenannten "Basemap" - einer digitalen Waldkarte incl. automatisierter Waldinventur für Vorarlberg, die aufgeschlüsselt auf Parzellenebene den Bestand und einen empfohlenen Holzstbestands-Korridor darstellen kann. 

Waldbesitzer und Waldaufseher können sich auf der Plattform registrieren - und ihre Grundstücke mit ihrem Account digital verknüpfen.

Dieser "Digitale Wald" steht auch für andere Nutzer zur Verfügung und ist die Grundlage für weitere Anwendungen (z.B. Holzmarktplatz, CO2 Zertifikate, ...). 

Die Mobilisierung von Holz und in der Folge Preis- und Lieferkontinuität (primäre Zielsetzung des Dis.Kurs-Projekts „digitale Palttform Holz“) wird dadurch unterstützt. 

  • Aktivierung und Mobilisierung von Waldbesitzern: Waldbesitzer haben auf der Plattform die Möglichkeit, ihre Waldflächen zu markieren und den Holzvorrat zu berechnen, aber auch die CO2 Speicherleistung abzuschätzen.

Darauf basierend können Handlungsempfehlungen gegeben werden ("Durchforstung"). Das Ganze passiert in einer verifizierten Form mit der Verknüpfung zum Grundbuch. 

  • Digitale Zusammenarbeit mit den Forstorganen: Es soll den Waldaufsehern ermöglicht werden, einfacher in Kontakt mit Waldbesitzern zu treten. Dazu ist es für authentifizierte Förster notwendig auf die Grundstücksdatenbank zugreifen zu können und auch über mobile Apps zu arbeiten.  

In Zusammenarbeit mit akkreditierten Zertifizierungsunternehmen (z.B. TÜV Nord): sollen anhand von ausgewählten Pilotpartnern CO2 Projekte geprüft werden mit dem Ziel CO2 Zertifikate zu generieren, die dann am Markt gehandelt werden können.

Die Wirtschaftskammer Vorarlberg unterstützt das Projekt „Tree.ly/digitale Waldkarte Vorarlberg“ im Rahmen des Dis.Kurs-Projekts „digitale Plattform Holz“.

Mehr dazu >> https://tree.ly/de